31.01.2016

Stoff und Stil Kleid 23111

Ein verregneter Tag bietet sich nicht nur zum Nähen an, sondern auch dazu, endlich Fotos von meinem Stoff und Stil Kleid zu machen:


Ich habe es direkt von der Nähmaschine in den Koffer für die AnNÄHerung gepackt und erst dort den Heftfaden am Auschnittbeleg entfernt und es gebügelt. Einige von Euch haben es dort also schon gesehen. Andere vielleicht bei Stoff und Stil in Köln? Im Dezember habe ich mich mit meiner Schwester in Köln getroffen und mir diese Gelegenheit natürlich nicht entgehen lassen, mir bei Stoff und Stil einen Überblick über das Angebot, das ich bisher nur aus dem Katalog kannte, zu verschaffen. Meine Schwester kam dann mit einem fertig genähten Kleid um die Ecke, eben genau diesem Kleid, das zu Ausstellungszwecken irgendwo hing, und meinte, es sei genau meins. Recht hat sie. Es könnte also auch einigen bekannt vorkommen, die nicht bei der AnNÄHerung dabei sein konnten.


Eigentlich finde ich es nicht so toll, Sachen eins zu eins nachzunähen, aber hier passen Stoff und Schnitt einfach perfekt zusammen. Der Stoff ist ein leichter Wollstoff mit einem schönen Farbverlauf. Hätte ich mehr gekauft, würde ich mir daraus auch noch einen Mantel nähen. Den Schnitt habe ich gleich vor Ort auf den Stoff gelegt, um zu sehen, wie viel ich brauche. Ich bin mit einem Rapport ausgekommen und konnte das Kleid sorgar  noch um 3 cm verlängern.


Ich habe das Kleid komplett mit einem Futterstoff verstürzt. Nur ein Unterkleid wäre mir bei dem weiten Schnitt und dem Stoff zu wenig gewesen, so trägt es sich angenehm auf der Haut und klebt dennoch nicht an der Strumpfhose. Der Ausschnitt vorne ist recht hoch, ich habe ihn schon einen Zentimeter tiefer gesetzt. Oder zieht sich das Kleid ein wenig nach hinten? Ich bin mir nicht ganz sicher und wenn ja, wüßte ich auch nicht, wie ich es beheben könnte.

Nach unten hin ist das Kleid sehr schmal, ich kann aber trotzdem noch ausreichend große Schritte machen. Beim Spaziergang heute (fast 10 km) habe ich mich jedenfalls nicht eingeschränkt gefühlt.

Schnitt: Stoff und Stil 23111, Gr. 34
Stoff: Stoff und Stil, Köln

26.01.2016

Coatigan Silvia

Am vorletzten Wochenende fand in Bielefeld die dritte Auflage der AnNäherung statt. Ein Event, auf das ich mich schon lange gefreut habe. Die Näh- und Bloglust war mir in der Weihnachtszeit etwas abhanden gekommen - dafür bin ich von der AnNäherung mit ganz viel wohligem Nähgefühl und jede Menge Inspiration nach Hause gefahren. So motiviert hätte ich am liebsten direkt weitergenäht. Aber wie es halt so ist, habe ich letze Woche kaum genäht, dafür aber Fotos von meinem AnNäherungsprojekt gemacht:






Der Kurzmantel hat überschnittene Schultern und einen angeschnittenen Kragen. Ich wollte schon länger einen Oversizemantel haben, hatte aber Sorge, der so etwas zu wuchtig an mir aussehen würde. Der Schnitt Silvia hat aber eine gute Mischung, oversize, aber nicht sackig. Ich habe die Größe 34 genäht und keine Änderungen vorgenommen.


Ich habe den Mantel gefüttert, ich kann ihn mir aber auch gut ungefüttert aus einem dicken Strickstoff vorstellen.

ich stehe hier wie ein begossener Pudel, aber wenigstens könnt ihr den Stoff erkennen

Ich habe einen dicken Flauschstoff in petrol gewählt, ganz leicht und fluffig. Den Stoff habe ich im Urlaub hier gekauft. Ein schöner Laden, in dem ich schon so manchen besonderen Stoff gefunden habe. Als ich nach dem Einkauf noch einmal in die Tüte geschaut habe, war ich zuerst doch etwas verunsichert, ob der Stoff nicht zu knallig für mich ist. Aber diese leichte Unsicherheit hat sich schnell gelegt.

Geschlossen wird mein Mantel mit einem stoffüberzogenen pinken Druckknopf, aus Claudias Fundus. Der Schnitt sieht ein Knopfloch und einen Knopf vor.




Ich habe den Mantel inzwischen schon ein paar Mal getragen und bin sehr glückklich damit. Ein idealer Mantel, um schnell hineinzuschlüpfen, er passt über dicke Pullis und ist auch beim Autofahren bequem. Und die Taschen in der vorderen Teilungsnaht sind auch toll! Was will man mehr? Eine weiter Version aus dickem Strickstoff!

Schnitt: Silvia von Schnittchen, Gr. 34
Stoff: Die Schere, Traunstein

11.11.2015

MMM - Burda Kleid 109 9/2015

Beim heutigen MMM fange ich mal mit dem Futter an, denn auf diesem Foto sieht man wenigstens etwas vom Stoff ....

Eigentlich wollte ich gestern Nachmittag, als es noch etwas hell war, ein paar Fotos machen lassen, aber dazu gekommen bin ich aber erst am Abend, in der Webepause von "Geschickt eingefädelt", als ich meine Tochter dazu überreden konnte, mit mir noch einmal vom Sofa zu kommen... Auf die Schnelle mit nicht optimal eingestellter Kamera und schlechten Lichtverhältnissen, sind die meistens Fotos nicht wirklich gut geworden.  Der Stoff sieht so aus wie auf dem ersten Foto - ein Wolllstoff in blau und schwarz - und den Schnitt kann man auf der technischen Zeichnung erkennen:
Das Modell 109 aus Burda 9/2015, das in mehreren Versionen im Heft abgebildet ist. Den Kragen habe ich weggelassen, ich habe ihn probeweise angenäht und fand ihn für mich viel zu voluminös. Die Ärmel habe ich verlängert - ich mag lange Ärmel!




Das Kleid hat hinten zwei schöne Abnäher, die man hier zwar nicht erkennen kann, aber ich finde es sitzt im Rücken sehr schön.


Für die Seitenteile habe ich den Stoff von der linken Seite genommen. Da ich das Kleid insgesamt etwas schmaler gemacht und eine leichte Taillierung eingebaut habe, sind die Seitenteile nicht so breit geworden, geben dem ansonsten sehr schlichten Kleid aber etwas Pfiff.




Bis auf die Ärmel habe ich das Kleid mit einem Venenzia Futter gefüttert, so kann ich mir das Unterkleid sparen.

Mit meinen Änderungen - etwas schmaler gemacht - mag ich das Kleid sehr gerne. Bequem, aber nicht sackig, schick, aber doch alltagstauglich. Vielleicht nähe ich mir auch noch die Version mit der Bauchtasche ....

Was andere Damen heute tragen, gibt es auf dem virtuellen Laufsteg des MMM-Blogs zu sehen. Das kann ich mir leider erst heute Abend ansehen...