17.07.2011

Quark-Mandarinenkuchen

So kurz vor den Sommerferien gibt es immer zahlreiche Feiern und Feste, zu denen ein Kuchen oder ein Salat mitzubringen ist. Heute ist es ein Sommerfest, für das ich diesen


Quark-Mandarinenkuchen gebacken habe. Ein Blechkuchen, damit es für viele hungrige Besucher reicht. Dazu auch noch schnell gemacht, das ist besonders am Sonntag Morgen wichtig, wo wir es doch alle ein wenig gemütlicher angehen möchten.

Zunächst wird aus den folgenden Zutaten ein Rührteig gemacht:

160 g Butter
160 g Zucker
2 Eier
340 g Mehl
2 Teel Backpulver
etwas Milch

Den Teig auf ein gefettetes Backblech streichen.

In einer zweiten Schüssel

1 kg Quark
180 g Zucker
1 Ei
Saft einer Zitrone
1 P Vanillepuddingpulvre
1 Tasse Öl
1/2 l Milch

miteinander verrühren. Diese Masse auf den Teig gießen.

2 - 3 Dosen Mandarinen abtropfen lassen (Saft auffangen) und die Mandarinen auf der Quarkmasse anordnen.
Den Kuchen bei 180° C ca. 45 Min. backen
Den Mandarinensaft mit Tortenguss andicken und den Kuchen damit glasieren.
Fertig!

Der Kuchen wurde schon abgeholt, wir werden heute Nachmittag mit dem Fahrrad nachfahren.
Meine Tochter hat schon gesagt: "Aber Mama, bitte nicht so spät, dein Kuchen ist immer als erster weg und ich will davon doch auch noch was kosten!"

Meine Tochter, sie liebt Kuchen, genauso wie ich.

Allen einen schönen Sonntag!

Kommentare:

  1. Danke für das Rezept. Ich werde es ausprobieren. Der Kuchen sieht gut aus. Ich bekomme gleich hunger.

    AntwortenLöschen
  2. Oh, der Kuchen sieht sehr lecker und frisch aus! Ich radele dann auch schnell vor, um noch ein Stück zu erhaschen ;-) ! Schönen Sonntag - hoffentlich ohne Regen bei dir (hier in Hamburg haben wir schon wieder eine Dusche abbekommen)! Hella

    AntwortenLöschen