30.08.2011

Apfelkuchen No. 1

Überall leuchten im Moment die Äpfel auf den Bäumen, da ist es wieder Zeit für Apfelkuchen. Rezepte gibt es in Hülle und Fülle, ein Apfelkuchen ist leckerer als der andere. Zum Glück liebt auch meine Familie Apfelkuchen, da darf ich gerne ausprobieren. Hier kommt Rezept No. 1 von vergangenem Sonntag


Lübecker Apfelkuchen mit Marzipan

Biskuitteig aus

3 Eiern
3 Eßl. Wasser
130 g Zucker
100 g Mehl
50 g Stärke
1 Prise Salz
1 Teel. Backpulver

herstellen und bei 175 Grad (Umluft) ca. 20 Min backen. Nach dem Erkalten den Boden einmal durchschneiden.

Den unteren Boden mit Aprikosenmarmelade bestreichen.

150 g Marzipan mit 50 g Puderzucker verkneten. Ausrollen und auf den unteren Boden legen. Tortenring umstellen.

Für die Apfelfüllung, 750 g Äpfel schälen und in Stücke schneiden. Mit 125 ml Wein (oder Apfelsaft) und 75 g Zucker kochen und pürieren. 6 Blatt Gelatine (vorher einweichen) darin auflösen. Masse auf den Boden geben und fest werden lassen. Mit dem zweiten Boden abdecken.

400 ml Sahne mit Sahnesteif und Vanillezucker steif schlagen und auf den Boden geben. Gebräunte Mandeln überstreuen.

Und wie hat er geschmeckt?
Sehr lecker! Am zweiten Tag noch besser! Das Rezept kommt in die Rezeptbox!

Kommentare:

  1. Hmmm, Apfel UND Marzipan - das sollte in unserem Haushalt ein Hit sein (das Rezept muss ich mir unbedingt merken - murmel, da war lustigerweise heute schon mal eins irgendwo in den Weiten des WWW mit zwei so Lieblingsingredenzien, das merke ich mir mit - huch, benutze ich jetz deinen Kommentarseite als Notizblock? *schäm*).
    Klingt unverschämt lecker.

    AntwortenLöschen
  2. Danke für das Rezept, der Kuchen ist wirklich sagenhaft lecker.

    AntwortenLöschen