14.09.2011

Me Made Mittwoch

Heute schaffe ich es, endlich einmal wieder mitzumachen.

Und was trage ich?
Jeans und ein schwarzes T-Shirt aus einem Wolljersery bzw. Strick nach dem Schnitt Lissabon von Schnittquelle.

aufgehellt, damit man auch was sieht...

eigentlich ist es schwarz...

Ich glaube dieser Schnitt war der erste, den ich bei Schnittquelle gekauft habe, vor vielen Jahren, aber ich mag ihn noch immer.  Insgesamt sehr schmal geschnitten und vorne mit geknotetem Oberteil. Ich habe einmal ein Foto von dem Schnittteil gemacht, damit ihr euch vorstellen könnt, wie es genäht wird:


Das Schnittteil wird einfach längs in der Mitte gefaltet, so dass die gebogene Unterkante aufeinander trifft. Diese Unterkante zusammennähen und dabei an der Bruchseite eine kleine Öffnung lassen. Durch diese Öffnung das zweite Oberteil ziehen und dann genauso zusammennähen wie die andere Seite. Also eigentlich ganz einfach. Ich glaube, dass Knotenkleid aus der Knip, das es schon in einigen Blogs zu sehen gab, wird ähnlich genäht. Das Knotenkleid von Onion wird ganz anders gearbeitet, da wird das Oberteil einfach gedreht, allerdings muss man immer ein T-Shirt unterziehen, sonst ist der Ausschnitt einfach zu tief.

Jetzt aber zu den anderen Damen des Me Made Mittwochs. Hier seht ihr, wer heute alles dabei ist.

Allen einen schönen Tag!

Kommentare:

  1. Schlicht und schön, sogar in schwarz ;)

    Das Oberteil des Knotenkleides sieht übrigens ganz anders aus - wäre auch mal eine Idee, das abzulichten, macht richtig was her :)))

    Greets,
    Liese
    *die heute nur zweckmäßig und nicht me-made* gekleidet ist*

    AntwortenLöschen
  2. ein wunderschönes Shirt...sieht toll aus mit der Jeans! genau meins...
    lg Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Schönes klassisches Shirt gefällt mir sehr gut und sieht zur Jeans auch super aus.

    Gruß Ute

    AntwortenLöschen
  4. Ja, das ist ein schöner Schnitt und eine schönes Shirt. Ich habe vor ein paar Jahren mal ein burda Knotenshirt genäht. Das wurde ganz furchtbar, so ranzig, daher nahm ich Abstand von der ganzen Knoterei. Langsam schleicht sich aber bei mir der Verdacht ein, dass es nicht an der Knoterei, sondern am Schnitt gelegen haben könnte...
    Viele Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  5. Klasse! Richtig schönes Basic-Teil dass sicher oft tragen wirst!

    Die Schnittquelle Schnitte gefallen mir auch, aber sie sind nicht besonders günstig was das Verhältnis Preis/Leistung angeht - leider.

    Grüße von Immi

    AntwortenLöschen
  6. tolles shirt.
    ich habe so einen knotenkleid schnitt, von onion. da muss man immer was drunterziehen, hatte ein top ausprobiert.
    jetzt werde ich mir doch den von schnittquelle zulegen. ich warte auf den stoffmarkt in freiburg. da sind so manche günstigern. oder man kann reduziert bestellen.
    lg monika

    AntwortenLöschen
  7. Das ist ein toller Schnitt, ich mag diese geknoteten Ausschnitte. Ich tendiere meistens dazu, gemusterte Stoffe zu verarbeiten, aber man sollte wirklich viel öfter auch mal etwas Schlichteres machen. Sehr schön!

    AntwortenLöschen
  8. Ich erkenne in dem Schnittteil durchaus Ähnlichkeiten zum dem Knip-Schnitt. Allerdings gefällt mir sehr gut, dass der Ausschnitt nicht so groß ist und habe jetzt eine Idee davon, wie man ihn verkleinern kann. Danke!

    Sieht toll aus. Ich mag ja auch Uni-Knoten-Kleider und jetzt auch - Shirts!

    AntwortenLöschen
  9. Sieht super toll aus,wäre auch was für mich!
    Liebe Grüße nicole

    AntwortenLöschen
  10. Toll und steht Dir wirklich ausgezeichnet!
    Liebste Grüße
    Theresa

    AntwortenLöschen
  11. Ein superschönes Shirt! Mir gefällt gut, dass Du es ohne was drunter tragen kannst, das geht nämlich bei den meisten Knotenkleidern/-tops nicht.
    Schnittquelle hat wirklich schöne Schnitte.

    Viele Grüße
    Gaby

    AntwortenLöschen
  12. Klasse sieht Dein schwarzes Shirt aus , gerade auch zur Jeans ! Und vielen Dank für den Tip , den ersten Teil des Vorderteils bis auf ein kleines Stückchen zuzunähen , und dann erst mit dem zweiten Stück zu zu "verzwirbeln "
    Liebe Grüsse Dodo

    AntwortenLöschen
  13. Solche "schlichten" Shirts kann man immer in seinem Kleiderschrank gebrauchen.

    LG Annett

    AntwortenLöschen
  14. Klassisch, mit Hingucker (dem Knoten, wirklich schön.
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  15. Ein schönes klassisches Shirt hast du da. So eines kann man immer gut gebrauchen. Ich habe mich bisher an die Knoterei noch nicht heran getraut.
    Liebe Grüße
    Arlett

    AntwortenLöschen
  16. Das gefällt mir sagenhaft gut. Die BEstellliste wächst und wächst. Ich mag ja Schnitte, die auch einfarbis viel hermachen - und das scheint dein Shirt problemlos zu erfükllen.

    Liebe Grüße,
    Pauline

    AntwortenLöschen
  17. Hallo,

    ich lese deinen Blog schon länger und bin jedesmal begeister von deinen schönen Ergenbissen !! Weiter so !!
    Deine Knotenshirts von Schnittquelle haben mich animiert, es auch einmal zu versuchen. Im Juli gab es ja so eine Rabattaktion bei Schnittquelle und da habe ich gnadenlos zugeschlagen...
    Es näht sich- finde ich- ganz gut, obwohl ich noch nie Jersey vernäht habe !
    Da wäre ich auch gleich bei meiner Frage an Dich: hast Du einen Tipp, wo man guten Jerseystoff bekommt ? Ich habe einen Baumwolljersey (Viskose mag ich gar nicht, der leiert sehr schnell und sieht häufig schnell unansehnlich aus) von Karstadt gekauft, aber er ist sehr, sehr dünn und nicht sehr dehnbar - mal schauen, wie das Shirt dann wird.

    Liebe Grüße von Frauke aus Dahme

    AntwortenLöschen