18.09.2011

Pellworm

Während unserer Fahrradtour in diesem Sommer habe ich in Den Haag einen ganz dicken Strickstoff gekauft, der ganz schön viel Platz in unseren Packtaschen eingenommen hat. Aber wenigsten einen Stoff musste ich doch mitnehmen.
Jetzt ist daraus eine herbstliche Pellwormjacke geworden, die ganz wunderbar warm ist.


Die Jacke ist leicht tailliert und hat vorne und hinten Wiener Nähte. Man kann sie mit Kragen nähen oder - wie ich - mit Kaputze. Die runden Tascheneingriffe habe ich mit gestreiftem Interlock eingefasst, ebenso wie die Ärmel, die auch noch Daumenlöcher haben.

Die Jacke ist nicht gefüttert, hat aber einen Beleg an den Vorderteilen und am Halsausschnitt, so dass sie auch geöffnet schön aussieht.


Der Schnitt ließ sich ganz einfach nähen, zumindest bis zu den Ärmeln. Der Ärmel wird aus einem Ober- und einem Unterarm genäht. Auf diesen waren Passzeichnen vorhanden, am Vorder- und Rückenteil jedoch leider nicht. Ich habe ein bischen hin und her gesteckt, bis mir klar wurde, dass die Passzeichen nicht auf die vorderen bzw. rückwärtigen Teilungsnähte treffen, sondern das Passzeichen am Unterärmel für die Seitennaht gedacht ist. Überhaupt musste ich mich mit den Ärmeln erst anfreunden, sie sind oben etwas weit (dass ist aber bei meiner gekauften Fleecejacke genauso) und die verlegte Naht für das Daumenloch finde ich auch etwas gewöhnungsbedürftig. Aber das wird schon.

So und jetzt gibt es den Tatort aus Münster, den muss ich natürlich sehen!

Kommentare:

  1. wunderschön, ich hab den Pellwormschnitt auch schon oft genutzt, mit und ohne Ärmelteilung, als Pulli, verändert als Wickeljacke....
    Ich mag ihn, so tailiert und wünsche Dir viel Freude damit.
    Marit

    AntwortenLöschen
  2. Ohh, das ist ja eine tolle Jacke.

    Die Kombi aus dem Streifenstoff und dem Strick sieht super aus.

    Lieber Gruß, Muriel

    AntwortenLöschen
  3. deine Jacke sieht wunderschön aus...super in dem grau und dem Ringel.
    ich such schon dauernd nach einer etwas lässigeren Jacke, die man auch zum Rock anziehen kann...ich glaub, der Schnitt könnt mir gefallen!

    lg Andrea
    p.s. mir geht´s umgekehrt...ich würde gerne am Meer wohnen:-)

    AntwortenLöschen
  4. Ein toller Schnitt, den du super umgesetzt hast! In diesen Farben ist die Jacke bestimmt mit so gut wie Allem zu kombinieren. Und sie sieht trotzdem nicht langweilig, sondern schön individuell aus.
    Liebe Grüße! Hella

    AntwortenLöschen
  5. Ohh, die Jacker ist superschön, gefällt mir sehr gut. Der gestreifte Interlock passt prima dazu.

    Liebe Grüße von Ute

    AntwortenLöschen
  6. Oh, das ist jetzt schön, dass ich mir das bei Dir ansehen konnte. Ich habe nämlich Schnitt und Stoff hier liegen und eigenltich wollte ich ihn gestern schon genäht haben (musste aber erst noch die Steuer machen :-( )
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  7. Schön, gefällt mir sehr (obwohl sie grau ist...), besonders das Eingefasste finde ich toll!
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  8. Sieht so aus als könnte man in die Jacke einziehen, so gemütlich. Lg Heike

    AntwortenLöschen