27.09.2011

welches Schnittmuster

Im neuen Boden-Katalog ist ein Kleid, das mir sehr gut gefällt und welches ich gerne nachnähen möchte. Hat jemand eine Idee, welches Schnittmuster ich als Basis dafür nehmen kann? (Kaufen geht irgendwie nicht mehr :-) )

So sieht das Kleid aus

Quelle: bodendirect


und hier ist der Link zur Boden-Seite.

Ich hoffe auf eure Ideen!

DANKE
Ich habe mich total über eure vielen Vorschläge gefreut. Meine schlechte Laune (beide Kinder krank, schon den halben Sonntag in der Ambulanz verbracht und einfach keine Zeit zum Nähen) von heute morgen war ruck zuck verfolgen und der Tag trotz Arbeit und Arztbesuchen gar nicht so schlecht. Jetzt habe ich endlich Feierabend und mir eure Schnittvorschläge angeschaut. Es kribbelt schon in den Fingern, deshalb werde ich zunächst das Knip Kleid aus der Juni Ausgabe herauskopieren und mir den Schnitt dann einmal genauer ansehen - die Zeitschrift habe ich nämlich hier. Die älteren Knipausgaben habe ich leider nicht und es wird sicherlich auch sehr schwer sein, daran zu kommen. Den Simplicity Schnitt finde ich auch klasse, mmmh vielleicht sollte ich mir den auch besorgen. Gedanken mache ich mir zu den Ärmeln, die meisten schmalen Kleider haben keine oder nur ganz kurze Ärmel. Das wird sicherlich einen Grund haben. Das Knip-Kleid hat  3/4 Ärmel und scheint somit ärmeltauglich zu sein. Ich bin selber ganz gespannt und hoffe, dass ich es gut umsetzen kann.
Schön, dass so viele von euch das Kleid auch schon ins Auge gefasst haben, da freue ich mich schon auf die verschiedenen Samt- und Cordvarianten, die es bald zu sehen gibt. Also noch einmal ganz vielen Dank!

Kommentare:

  1. Eine Idee habe ich leider nicht.

    Aber sehr schmunzeln musste ich wegen deinem "kaufen geht irgendwie nicht mehr"! :-)

    Das geht mir genau so!

    Einen schönen Tag wünsche ich dir! Tina

    AntwortenLöschen
  2. spontan leider auch nicht ein. Aber zu Boden ... habe neulich zwei Kleider bestellt und dann gedacht, bei dem Preis könnte die Qualität doch besser sein und dazu noch in China produziert ... alles wieder zurückgeschickt. Das können wir alle um Längen besser ;-)
    LG Eva

    AntwortenLöschen
  3. Also, einen genau passenden Schnitt hab ich jetzt auch nicht. Hast du auch alte Burdas? Da müsste doch so ein klassischer Grundschnitt zu finden sein. Den Ausschnitt kriegt man hingebastelt - der ist ein bisschen so wie bei meiner letzten Tunika, nur halt gekräuselt/gerüscht. Ich würde auf jeden Fall Stretchsamt nehmen, der Dehnbarkeit halber.

    Und das mit "Kaufen geht nicht mehr" ... jaja, das kenn ich auch. Deswegen guck ich mir auch so gern die Boden Kataloge an - ich denke dann immer: guck, das kannst du auch selbernähen, das ist ein ganz einfacher Schnitt, und die verlangen dafür XX Euro! (Nicht, dass ich das dann wirklich nähe, leider). Also ganz theoretisch spar ich dann immer ganz, ganz viel Geld (was dann leider hier auf Halde als Stoff liegt...).

    Wenn ich was bei Burda sehe, sag ich Bescheid.

    AntwortenLöschen
  4. hallo pepita, das kleid habe ich mir auch als projekt vorgenommen, so ein zufall...die kleiderausgabe der knipmode von juni hatte einen ähnlichen schnitt, den wollte ich auf jeden fall dafür probieren, aber vielleicht hat jemand noch eine bessere idee? und den passenden velvet muß ich auch noch suchen...glg antje

    AntwortenLöschen
  5. Vielleicht das hier: http://www.burdastyle.de/burda-style/damen/kleiderschnitt-kleid-etuikleider_pid_212_2654.html; da musst du dann leider ein anderes Vorderteil dranbasteln und Armblenden.
    Gut fand ich dieses hier: http://www.burdastyle.de/burda-style/damen/etuikleid-aermellos-plusgroesse-etuikleider_pid_212_5737.html

    Aber, aber, es ist leider eine Plusgröße :(

    Stimmt, außer Burda vielleicht noch Knip oder was Amerikanisches.
    Viel Erfolg!

    Such mal nach Etui- oder Shiftkleid, irgendwo wirst du bestimmt fündig!

    AntwortenLöschen
  6. Da haben wir wohl den gleichen Geschmack!

    Guck mal hier:http://casa-doni.blogspot.com/2011/09/ich-habe-mich-verliebt.html

    Ich habe mich für den Simplicity Schnitt entschieden. Ich hoffe, das Material kommt bald!

    Viele Grüße
    Gaby

    AntwortenLöschen
  7. Stimmt, der Simplicity-Schnitt passt sehr gut! Schön, da gibt es ja dann im Herbst ein paar Samtkleider zum schmachten...

    AntwortenLöschen
  8. Guck mal bei Onion, die haben Schnitte in der Art!

    LG! Catherine

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Du Liebe!

    Erst das Jersey-Jeans-Stiefel-Outfit und jetzt dieses Kleid - geschmackliche Seelenverwandschaft...

    Im Sommer 2010 hatte Boden schon eine ähnliche Tunika aus Leinen, seit dem halte ich Ausschau nach einem passenden Schnitt.
    Am besten gefiel mir der aus Knip 2/08 # 10,
    fast genau so (bis auf die Ärmel) ist Knip 12/08 #14 und relativ ähnlich ist das Kleid in der Knip 3/11#15. Ich liebe Knip ;-)))

    Du siehst ich war fleißig, aber bisher nur mit planen, noch nicht mit nähen, das kommt noch. Wenn Du noch Fragen hast, kannst mir gerne mailen.

    Übrigens ging es mir genau wie Eva nach einer Boden-Bestellung, ich war total enttäuscht von der Qualität des Stoffes und dann noch aus China - ging komplett zurück.
    Dennoch - der Katalog ist immer noch einer meiner Liebsten.

    Ganz liebe Grüße Manuela

    AntwortenLöschen
  10. Ich habe mir das Kleid im Katalog auch zum Nachnähen markiert. Ich finde es total nett, dass wir hier ähnlich ticken. Mir ging es nämlich auch schon so wie Eva, was bestellt, die China-Qulität der Damenkleidungsstücke bemängelt (die Kindersachen waren besser) und zurück geschickt. Mir dann gedacht, ich kopiere das Design, denn die Schnitte sind immer wieder recht ähnlich.
    Ich bin schon gespannt auf die Bodenkopien!
    Viele Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  11. Hallo,

    schau' Dir mal den Kaftan von Onion an...den Schnitt habe ich schon genäht, er sitzt sehr figurbetont und ist gar nicht Kaftan-mäßig, Du müßtest nur den Ausschnitt nach unten hin verlängern.
    Für die Ausschnittblende gibt es auf der Perwoll-Seite einen Tunika-Gratisschnitt von Burda. Ich habe diesen schon an meinen "Kaftan" gebastelt und es hat gut funktioniert!

    LG, Simone

    AntwortenLöschen
  12. Dieses Kleid ist mir auch schon ins Auge gestochen !!! Aber die starke und hier auch bestätigte Vermutung, dass die Qualität nicht stimmt, haben mich bislang davon abgehalten.
    Es gibt unter den Japan Nähbüchern eines, dass einen ähnlich Kleiderschnitt anbietet (Passe ziemlich genauso, nur die Ärmel sind blusig und nicht schmal geschnitten). Leider bin ich computertechnisch eine ziemliche Niete, daher kein Link. Es heißt: Adult couture "Stylish dress book" ISBN 978-4-579-11185-5. Dress T - man findet es bei E.ay in dem bekannten Shop. Da fällt mir ein:
    "dickespaulinchen.blogspot.com" stellt sowohl das Buch als auch etwas abgewandelt genau dieses Kleid (Me-made Mai 2011) vor.
    Ich hoffe, Du wirst fündig -ich besitzt zwar dieses wunderschöne Buch, aber ich habe mich an die japanischen Schnitte noch nicht heran getraut - zumal ich größer bin, als die Japanerinnen.
    Liebe Grüße Frauke

    AntwortenLöschen
  13. Mir fällt spontan das danielle von BurdaStyle ein, weil das auch eine Empire Taille hat.
    Aber das trifft es natürlich nicht 100%. Es ist ja per Definition ein einfacher Kleidergrundschnitt mit Taillenabtrennung unter der Brust und im Oberteil seitlichen Brustabnähern... und langen Ärmeln.
    Sieht aber es sieht toll aus und ganz besonders aus Samt! Bin schon sehr gespannt ob du es realisierst!

    Grüße von Immi

    AntwortenLöschen
  14. Oh, dieses Kleid gefällt mir ja auch seeeehr gut. Da bin ich abert auch mal auf die Pepita-Version gespannt.
    Liebe Grüße aus HH,
    Anke

    AntwortenLöschen