26.12.2011

Mit Verspätung: Weihnachtskleid

Ganz ohne Panik habe ich mein Kleid fertig genäht, nur mit dem Einstellen hat es nicht so ganz geklappt. Aber jetzt,  mit ein paar Tagen Verspätung, aber mit  Lieblingskulisse (und es ist keine Fototapete!) darf ich stolz präsentieren:

Das Weihnachtskleid 2011 nach Simplicity 2338


Und sogar mit Weihnachtsbaum (hier heißt es Christbaum) im Hintergrund, ist ja schließlich ein Weihnachtskleid. Übrigens hätte ich wahrscheinlich nie eines bekommen, wenn die liebe Catherine nicht die Weihnachtskleid Sew Along Idee gehabt hätte. DANKE dafür!

Wie Ihr an dem schönen Panorama gemerkt habt, bin ich im Moment nicht zu Hause. Das Internet funktioniert dank meines Mannes zwar jetzt, aber das Laden dauert unendlich lange, so dass ich Eure Weihnachtskleider vermutlich erst ansehen kann, wenn ich wieder an meinem normalen Computer bin. Ich bin sehr gespannt und freue mich schon darauf.

Allen eine gute Zeit und bis bald!

14.12.2011

Me Made Mittwoch

Es sollte etwas Schnelles werden, ein Kleid für zwischendurch sozusagen. Ganz so schnell wie gehofft war es dann allerdings doch nicht genäht, mein Rollkragenkleid.

 

Irgendetwas stimmte mit dem Schnittmuster  (Stans von Schnittquelle) nicht. Die Abnäher waren viel zu hoch angesetzt und auch die Einzeichnung der Taille stimmte bei mir überhaupt nicht. Natürlich habe ich das erst später gemerkt, als ich die Abnäher schon genäht hatte. Dabei wollte ich doch mal ohne Nahttrenner auskommen.



Außerdem musste ich an den Seiten einiges wegnehmen. Jetzt ist es optimal, nicht so weit und nicht so eng, dass ich meinen Bauch nach dem Essen einziehen müsste.

 







Beim nächsten Mal würde ich das Kleid und die Ärmel allerdings etwas länger machen.

Und  wer machst sonst noch beim  heutigen Me Made Mittwoch mit?
Hier erfahrt Ihr mehr!

12.12.2011

Weihnachtskleid Sew Along

Es ist nicht viel los hier, ich weiß, aber genäht habe ich trotzdem, nämlich an meinem Weihnachtskleid. Zur Erinnerung: Es ist dieser Schnitt.


Insgesamt bin ich ganz gut zurecht gekommen. Die Anleitung ist leicht verständlich, so dass ich mich Schritt für Schritt vorankämpfen konnte. Zuerst habe ich das Oberteil genäht, die Passform war überraschenderweise ganz gut. Ich hatte nämlich schon befürchtet, dass das Kleid zu groß werden würde. Als ich dann das Rockteil angenäht habe, hat sich aber doch herausgestellt, dass das Kleid im Taillenbereich zu groß ist. Also noch einmal auftrennen. Bei schwarzem Nähgarn auf schwarzem Stoff auch mit Brille eine echte Herausforderung.
Jetzt bin ich einigermaßen zufrieden. Aber es ist noch nicht perfekt. Da ist doch hinten im Bereich des Ärmels noch ein wenig zu viel Stoff, oder?



Zum Glück ist es ist ja noch ein wenig hin, bis Weihnachten. Noch kein Grund zur Panik.

Wer sonst noch beim großen Weihnachtskleidnähen dabei ist, seht Ihr bei Catherine.