16.02.2012

Für den Frühling


Ein Blazer


aus Jeans, damit er farblich zu vielem passt,

kurz, damit ich ihn gut zu Röcken und Kleidern tragen kann. 



mit Ärmelflicken, die noch ausfransen sollen



und hellen Nähten für ein wenig Pepp

Der Schnitt ist aus der Ottobre woman 2006. Zuerst viel zu groß zugeschnitten, weil der Schnitt angeblich doch so klein ausfallen sollte, dann geändert und geändert und geändert. Jetzt passt er und ich bin zufrieden! Der Frühling kann kommen!

Kommentare:

  1. Oh, ein klasse Blazer, typisch, "garnicht kleinkariert" er passt wunderbar zu Dir.
    Mir gefällt die Abnäherführung vorne sehr gut.
    Ist das Teil denn gefüttert?

    LG Marion

    AntwortenLöschen
  2. na, wenn der mal nicht klasse aussieht.....
    Gestern Morgen um halb acht haben die Vögel gezwitschert......und irgendwann gegen Mittag roch es nach Frühling.......Er kann also nicht mehr so weit weg sein !
    LG Claudi

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schön, vor allem die Ärmelflicken gefallen mir!

    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  4. TOLL GEWORDEN;EIN TEIL WAS ZU VIELEM PA?T;HOFFENTLICH WIRD ES BALD WÄRMER UND DU KANNST IHN TRAGEN
    lg bETTINA

    AntwortenLöschen
  5. Nicht so meine Farbe, aber sonst toll, cool mit den Flicken. Ich hab´den auch mal genäht, könnte ich mal wieder aus dem Schrank holen.......
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Ein wunderschöner Blazer.

    LG Britta

    AntwortenLöschen
  7. Ein brilliantes Stück. Wer schon mal einen Blazer genäht hat, weiß wieviel Arbeit darin steckt. Ein klassischer Blazer in Jeans, einfach brilliant. Daß du ihn auch noch weiß geziernahtest hast, ein gewagtes Stück Arbeit, auch dies einmalig gelungen. Viel Freude beim ersten Tragen!
    LG Stephanie

    AntwortenLöschen