25.11.2012

Weihnachtskleid Sew-Along 2012 Teil 1

Eigentlich habe ich mir vorgenommen,  beim diesjährigen Weihnachtskleid Sew Along nicht mitzumachen. Der Herbst war schon sehr stressig und der Terminkalender für die nächsten vier Wochen ist schon mehr als voll. Aber trotzdem - es hat im letzten Jahr sooo viel Spaß gemacht, dass ich zumindest versuchen möchte, Katharinas Einladung zu folgen und gemeinsam mit Euch ein Weihnachtskleid zu nähen. Mal sehen, ob es klappt. Los geht es mit dem ersten Teil:

Motivation und Link-Sammlung
Was mag ich anziehen, lieber ein Kleid oder ein schickes Hosenoutfit? / Wo kriege ich den Schnitt her? / Wer hat eine Idee für einen tollen Blusenstoff? / Ich weiss schon was ich nähe und zwar das hier. / Kennt jemand einen Schnitt für so etwas? / Ich habe einen tollen Schnitt gesehen, den muss ich Euch unbedingt zeigen. / Ich weiss noch garnicht was ich nähen soll.

Hosenoutfit - Nee, lieber Kleid oder Rock. So viel ist schon mal klar.

Favorit ist das Wasserfallkleid aus Burda 10/2012:


Ich habe es schon einmal genäht, zumindest halb, als festliches Kleid aus einem glänzenden Stoff. Es ist leider nicht rechtzeitig fertig geworden und hängt so wie es ist im Schrank. Theoretisch könnte ich es jetzt fertig nähen, aber der Stoff ist mir zu festlich für Weihnachten.  Aus meinem Stoffvorrat würde nur dieser Stoff in Frage kommen:


Es ist ein feiner Wollstrickstoff, da könnte ich evtl. sogar auf den Reißverschluss verzichten, aber die Farbe ist sehr knallig. Ein ganzen Kleid aus so einem Knallstoff ? Lieber nicht. Dann doch besser einen schönen schwarzen Stoff.  Den muss ich jedoch bestellen oder ich muss noch mal in die Stadt, um welchen zu kaufen. Ob ich das in der nächsten Woche schaffe?

Bei der Durchsicht meiner Stoffe ich mir dann noch dieser Spitzenstoff in die Hände gefallen:


Den schleppe ich schon seit Ewigkeiten mit mir herum. Es ist nicht viel, ausreichend höchstens für einen Rock. Aber welches Schnittmuster? Und welches Oberteil dazu? Wie verarbeite ich so einen Stoff überhaupt? Diese Fragen sind der Grund, warum ich den Stoff schon so lange in meinem Schrank liegen habe...

Und sonst?

Habe ich noch dieses Schnittmuster:


das ich beim letzten Sew Along in die engere Wahl genommen hatte. Vielleicht ganz schlicht aus schwarzem Romanit und mit langen Ärmeln? Könnte aber auch ganz schön langweilig sein.

Und dann wartet noch der Rockschnitt Onion 3033. Ich würde ihn aus einem festlichen Stoff nähen, aber welchen und vor allem welches Oberteil?

Soweit zu meinen Überlegungen. Wirklich geklärt ist also noch gar nichts. Aber der Anfang ist gemacht und nun mal sehen, was die nächste Woche bringt. Vielleicht habe ich ja noch eine Eingebung oder blättere doch noch mal meine Ottobres, Burdas und Knips durch...

Was den anderen Teilnehmerinnen des Weihnachtskleid Sew Alongs so durch den Kopf geht, könnte ihr hier erfahren.







Kommentare:

  1. Ähm ... hast Du in meiner Schnittmusterkiste gewühlt? :)))
    Alles Ausgewählte wäre toll, aber leider kann ich Dir gar nicht weiterhelfen mit dem Spitzenstoff, keine Ahnung wie man den am besten verarbeitet, aber den Rock hier finde ich sehr schön:
    http://www.burdastyle.de/burda-style/damen/rock-spitze-ausgestellte-roecke_pid_506_7225.html
    viele Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Schnitt ist wirklich ganz toll, mein Stoff hat zwar keine Bogenkante, aber das muss sich doch irgendwie umgehenlassen. Danke für den Tiipp!

      Löschen
  2. Schön, dass du trotz allem mit dabei bist!
    Tips habe ich nicht, aber das Wasserfallburdakleid kann ich mir super an dir vorstellen (nicht nur dass...):)

    AntwortenLöschen
  3. Schau doch mal bei Sewing Galaxy vorbei, sie hat kürzlich was Festliches für ihre Tochter mit unterlegter Spitze genäht.

    Liebe Grüsse, Ly

    AntwortenLöschen
  4. oh, wir haben das selbe schnittmuster ausgesucht!
    was hälst du von der idee, das kleid aus dem vorhandenen stoff und die ärmel aus der spitze zu machen. so was ähnliches hab ich auch bei stoff & stil gesehen, glaube ich. dann noch einen schmalen schal aus der spitze...das kann ich mir wirklich sehr schön vorstellen.

    lg katrin

    AntwortenLöschen
  5. Beide Schnitte sind wunderschön. Und ein 'Kleines Schwarzes' wirkt mit den richtigen Accessoires eigentlich nie langweilig.
    Viele Grüße
    Cornelia

    AntwortenLöschen
  6. weißt du was, ich hab sogar schon den Schnitt kopiert:) das Kleid aus der Burda wollt ich auch schon die ganze zeit nähen...steht dir bestimmt Super gut!

    liebe grüsse,
    Andrea

    AntwortenLöschen
  7. Ich glaube, das Burdakleid ist der Renner beim diesjährigen Sewalong. Ich habe mich heute auch dafür entschieden und mir vorhin den Schnitt downgeloadet.
    Das Kleid kann ich mir an Dir sehr gut vorstellen und die Idee von Katrin mit den Spitzenärmeln finde ich genial.

    LG Gaby

    AntwortenLöschen
  8. Das Burda-Kleid liebe ich ja auch, aber die Schwarze Spitze hat es mir angetan. Die könnte ich mir zum Vogue mit schwarzem Romanit kombiniert gut vorstellen. Z.B. Als Rock oder an den Passen Oder auch mit einem kontrastfarbenen tRomanit unterlegt. Schön, dass du auch dabei bist.
    LG, Claudia

    AntwortenLöschen
  9. Also ich find die Farbe ja super!!! Ich kann mir das gut vorstellen :-)

    Liebes Grüßle
    Tanja

    AntwortenLöschen
  10. Das Wasserfallkeid in dieser tollen Farbe fände ich toll!
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  11. Der spitzenstoff ist einfach prädistiniert für das titelkleid der burda ausgabe 09/2012:
    http://www.burdastyle.de/archiv/burda-style/09-2012_bsmid_202.html

    AntwortenLöschen
  12. Ohhh! Die Spitze würde sich wunderbar als Ärmel für das Vogue-Kleid eignen!

    Ich hab das selbst ausprobiert! :-)

    Der Schnitt ist übrigens einer meiner Favoriten überhaupt!

    Ich bin gespannt wofür du dich entscheidest!

    Liebe Grüsse, Tina

    AntwortenLöschen
  13. Den Vogueschnitt habe ich mir neulich auch zugelegt, ebenso den "Dodo-Schnitt", so habe ich ihn getauft, den Burda mit Wasserfallkragen ;-)
    Den finde ich persönlich ja megaschick und ich stelle ihn mir toll an Dir vor. Die Ärmel aus Spitze finde ich auch eine tolle Idee. Ansonsten würde ich solchen Stoff nur gedoppelt, mit was glänzendem dahinter, verarbeiten..
    LG, Katharina

    AntwortenLöschen