31.12.2012

Alles eine Sache der Betrachtungsweise

Im November noch gehofft, beim Weihnachtskleid Sew along mitzumachen, hat der Dezember mir einen Strich durch die Rechnung gemacht. Einfach zu viel zu tun, um mit Ruhe und Muße an der Nähmaschine zu sitzen. Drum habe ich es einfach gelassen - Nähen soll mich schließlich nicht stressen, sondern Spaß machen.
So habe ich Weihnachten in meinem Kleid vom letzten Jahr gefeiert und es in den letzten Tagen sehr ruhig angehen lassen, lange geschlafen, gegammelt, einfach mal nichts getan.

Entspannt und gelassen habe ich nun gestern mein Weihnachtskleid (Vogue 8685) fertig genäht. Ein wenig spät für 2012 aber ziemlich früh für 2013 - eben alles eine Sache der Betrachtungsweise.











So entspannt kann ich heute auch das neue Jahr begrüßen und mich über meinen restlichen Urlaub freuen, an dem ich bestimmt auch noch ein wenig nähen werde.

Euch allen einen guten Start in das Neue Jahr! 

Hier noch ein paar Details zum Schnitt:
Ich habe den Schnitt in Größe 6 ausgeschnitten. Er enthält bereits 1,5 cm Nahtzugabe und mit dieser habe ich auch zunächst genäht, aber dann festgestellt, dass mir das Kleid so etwas zu groß werden würde. Deshalb habe ich jede Naht noch einmal mit 2 cm Nahtzugabe genäht und später an den Hüften noch ein ganz klein wenig angepasst. Die Ärmel fand ich insgesamt sehr weit, dort habe noch sogar noch etwas mehr weggenommen. Die Teilungsnähte habe ich nicht wie in der Anleitung angegeben von außen doppelt abgesteppt, sondern schlicht belassen. Der Halsausschnitt wird mit einem doppelten Streifen, der nach innen gelegt wird, versäubert. Ich habe ihn von Hand innen angenäht. Beim nächten Mal würde ich vielleicht einen normalen Beleg schneiden. Rock- und Ärmelsaum habe ich ebenfalls von Hand angenäht. Die Anleitung sieht im Rockteil hinten noch einen kleinen Schlitz vor, den habe ich aber weggelassen
Das Kleid ist aus dem "Wunderstoff" Romanit und hat hinten einen Reißverschluss. Falls ich es noch einmal nähe, würde ich wieder einen Romanit wählen, es ließ sich wunderbar nähen und anpassen. Bei Frau Bunte Kleider gibt es aber auch ganz wunderschöne Modelle aus Jersey (z. B. hier, hier und hier). Besonders gefällt mir bei ihr die Version mit dem bunten Rockteil aus Baumwollstoff.
 

Kommentare:

  1. Sehr schönes Kleid.
    Passt dir ganz hervorragend.
    Was hast Du für Stoff verwendet?
    Ich hab hier gestern sehr dehnbaren Jersey von Stoff und Stil hin und hergewendet und überlegt ob er wohl für den Schnitt schon zu elastisch ist.
    viele Grüße
    und Dir auch einen guten Rutsch!
    Elke

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde die Kombination aus dem schlicht, schwarzen Stoff und dem raffinieren Schnitt, ergeben ein sehr elegantes Kleid.

    Das rote Tuch und die roten Stiefel dazu - Der Knaller!

    Einen guten Rutsch ins Jahr 2013.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Raffinierte rot-schwarze Kombination. Das Kleid ist total schön geworden. Ich nähe es gerade in rotbunt-flatterig - also auch, aber völlig anders.
    lieben Gruß und guten Rutsch
    Friederike

    AntwortenLöschen
  4. Das Kleid ist wunderschön - das wäre auch etwas für mich!
    Liebe Grüße und alles Gute für 2013
    Petra

    AntwortenLöschen
  5. sehr hübsch ist dein Kleid geworden !!
    Du hast Recht, dein Kleid ist einfach total früh fertig !

    Ich wünsche dir ein wunderbares neues Jahr mit vielen Inspirationen!

    LG Claudi

    AntwortenLöschen
  6. dann ist´s dir ja so gegangen wie mir:)
    dein Kleid sieht klasse aus! und zusammen mit den roten Stiefel ein ganz tolles Outfit!!!

    liebe Grüsse und einen guten Rutsch!
    Andrea

    AntwortenLöschen
  7. Das ist ein ja toller Schnitt! So schlicht umgesetzt kannst du das Kleid sicher prima kombinieren, so wie hier mit deinen roten Stiefeln - das sieht super aus!
    Ich hab gesehen, dass der Schnitt gerade im Sale ist. Oh wie verführerisch...
    Liebe Grüße und einen guten Rutsch ins neue Jahr! Hella

    AntwortenLöschen
  8. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  9. zu früh oder zu spät, ist auch egal, supertoll ist es geworden
    dein Kleid.

    Liebe Grüße und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Astrid

    AntwortenLöschen
  10. Für schöne Kleider ist jede Zeit richtig. Du siehst klasse aus. Seit ich deine roten Stiefel hier immer wieder bewundere, bin ich auf der Pirsch nach roten Stiefeln für mich.
    Guten Rutsch,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  11. du siehst umwerfend aus in dem kleid. brauche ich den schnitt auch noch ??? JAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA. und 24 h mehr am tag und einen brasilianischen nacktputzer und einen goldesel im keller und und und. nächstes jahr.

    lieben gruß & rutsch,
    susa

    AntwortenLöschen
  12. Wunderschön mit den roten Stiefeln! Und du hast es richtig gemacht. Mich hat mein Weihnachtskleid so viel Zeit gekostet, dass ich es das nächste Mal auch ruhiger angehen lasse.

    Einen guten Rutsch und liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  13. Tolles Kleid!
    Ein gutes neues Jahr!
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  14. Das ist ein supertolles Kleid - perfekt für Neujahr und Sonntage und Feiertage und Geburtstage und natürlich auch Weihnachten 2013...
    Ein gutes Neues Jahr,
    Christiane

    AntwortenLöschen
  15. Mit so einem schönen und in Ruhe genähten Kleid fängt das neue Jahr doch richtig gut an!
    Ein gesundes und friedliches Jahr wünscht dir
    Wiebke

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Rita,
    ein tolles Kleid ist das!

    Dir und deiner familie alles Gute fürs neue Jahr.

    LG Katrin

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Rita,
    ein wunderschönes Kleid hast Du Dir genäht, ein schwarzes Kleid kann man schließlich ganzjährig tragen. Besonders gut gefällt mir die breite Taille und diese Naht über den Po, passt super zu Deiner Figur, die Stiefel sind das I-Tüpfelchen.

    Was versteht man unter Romanit?
    herzliche Grüße
    Judika

    AntwortenLöschen
  18. Das ist ja ein guter Start ins neue Jahr - und so schick mit den roten Stiefeln!
    Ich freue mich schon, auch 2013 bei dir zu stöbern...

    AntwortenLöschen