25.01.2012

Me Made Mittwoch 2/2012

Ich habe in der letzten Woche nicht viel Vorzeigbares gemacht, aber zu einem schnellen Rollkragenkleid hat die Zeit doch noch gereicht:


Dieses Mal mit kleiner Rüsche am Saum, kurzen Ärmeln und großem Kragen.


Weitere Details zum Schnitt findet Ihr hier. Der Stoff ist Romanit-Jersey vom Roten Faden. Den Stoff kann ich sehr empfehlen. Er lässt sich ganz toll nähen und es gibt ihn in vielen Farben. Ich habe (Überraschung:) schwarz gewählt, so kann ich das Kleid mit rot, lila, grau usw. tragen.

Den Überblick über das, was die anderen Damen heute tragen, hat die liebe Catherine.

19.01.2012

Jetzt aber

schöne Bilder von dem Schnitt Leipzig von Schnittquelle. Dieser Pulli ist ja auch nicht schwarz, sondern mmmm ich würde sagen aubergine und kommt frisch von der Nähmaschine. Heute hatte ich nämlich frei und konnte endlich mit Ruhe und Muße meinen neuen Rock und einen passenden Pulli  fertig nähen


Der Rock ist nach dem Schnitt Amy von Farbenmix genäht. Weil er sehr groß ausfällt, habe ich in XS genäht und trotzdem noch ein klein wenig Weite weggenommen. Der Reißverschluss ist eigentlich seitlich vorgesehen, ich habe ihn in die hintere Mitte verlegt, weil die Taschen ja schon in der Seitennaht mitgefasst werden.
Premiere hatte bei diesem Rock meine Drillingsnadel, die schon seit langen in meiner Schublade liegt und auf ihren Einsatz wartete. Damit habe ich die Tascheneingriffe, die Grürtelschlaufen und die Kellerfalte im Dreifachstich abgesteppt, so kommen die Nähte schon heraus. Es hat prima geklappt, nur beim Saum - natürlich vorne, etwa in Nähe des linken Knies - war die Spulenkapsel leer und nun sieht man die Stelle, an der ich neu angefangen bin. Es stört mich nicht, aber warum muss so etwas immer an den Stellen passieren, an denen man es sieht?!


Und weil wir vor kurzem bei Meike über passende Strumpfhosen gesprochen haben, meine ist braun und ok, weil auch die Nähte am Rock braun abgestepppt sind, aber wenn sie die Farbe des Pullis hätte, fände ich es noch besser. Ganz schön perfektionistisch, oder?

18.01.2012

Me Made Mittwoch 1/2012




mit einer ollen Kamelle, nämlich diesem Pullover. Ich trage ihn sehr sehr gerne und finde ihn besonders zur weiten Jeans toll. Damit es nicht ganz so langweilig ist, habe ich wenigstens interessante Schuhe dazu angezogen.  Ich weiß, das Foto ist nicht besonders gut, aber schwarz ist im Haus eben sehr schlecht zu fotografieren und draußen ist es auch noch dunkel... Aber Näherinnen mangelt es ja grundsätzlich nicht an Vorstellungskraft, oder?

Und was tragt ihr heute so? Hier werde ich es erfahren, allerdings wohl erst heute Abend, denn jetzt ruft die Arbeit. Allen einen schönen Tag!

15.01.2012

Winterrock

Den ganzen Tag ist es heute diesig und grau geblieben und dazu auch noch sehr kalt. Genau richtig, um meinen neuen Wollrock zu tragen.
 

Der Rock ist aus einem ganz dicken Strickstoff. Das Schnittmuster dafür hat mir eine Freundin geliehen. Im Prinzip braucht man aber kein Schnittmuster, denn der Rock wird nach oben hin einfach etwas schmaler zugeschnitten, dann umgeschlagen und ein breites Gummiband eingezogen.


Der Rock hat kein Futter, trägt sich mit Strumpfhose aber trotzdem sehr gut. Er ist bequem und ganz wunderbar warm. Weil der Stoff in einfacher Lager schon dick ist, ist es am Bund, wo der Stoff umgeschlagen ist und das Gummi dazwischen liegt, sehr dick, was mich aber nicht stört. Eventuell könnte man dicken Stoff aber auch mit Futter verstürzen.


Hier gibt es noch ein Indoor-Foto, zu dem mir meine Tochter freundlicherweise ihren Schal geliehen hat, der farblich ganz toll passt. Wie gut, dass ich nichts dagegen  habe, wenn sie sich mal etwas von mir borgt, dann kann ich mir ihren Schal noch öfter ausleihen.

For the knitter with a little experience...

Da hab ich mich wohl überschätzt, als ich mir dieses Modell aussuchte: Ethereal von Kim Hargreaves, denn ich komme nicht weiter. Vielleicht kann mir eine erfahrene Strickerin weiterhelfen?
Ich fange gerade mit der Schrägung im Vorderteil an: Dazu müssen zunächst die folgenden 4 Reihen gestrickt werden:
Row 1 (RS) (dec): K to last 20 sts, K 3tog tbl, yon, K2tog tbl, patt to end
Short Row: MP, patt until 14 sts on right needle, wrap next sts, turn and patt to end
Row 2: Patt 15 sts, P to end
Row 3 (RS): K to last 17 sts, yon, K3tog tbl, patt to end
Short Row: MP, patt until 14 sts on right needle, wrap next sts, turn and patt to end
Row 4: Patt 15 sts, P to end
These last 4 rows form the patt for the collar and are worked throughout
Ok, kein Problem, ich habe es so verstanden, dass ich diese vier Reihen inkl. der verkürzten Reihen nun das ganz Vorderteil wiederholen muss. Dann geht es weiter:

Cont on stitches as set, shaping front edge by dec 2 sts every 4th row until 66 sts rem, ending with a RS row. Work one row.
Also wiederhole ich die vier Reihen so lange bis ich 66 sts habe, wenn ich vorher 76 sts hatte, also 5 Mal, oder? Dann geht es weiter:

Cont to dec at front slope until 8 decs in all have been worked and then work decs on every foll 8 th row.

Muss ich jetzt die vier Reihen noch  drei Mal wiederholen? Und wie soll ich dann Abnahmen in jeder 8 Reihe machen? Wenn ich - wie zuvor gesagt - die vier Reihen wiederhole, nehme ich ja in jeder 4 Reihe ab. 

Es wäre schön, wenn mir jemand einen Tipp geben könnte. Das Garn ist so schön und weich, aber es lässt sich nicht ribbeln und war sehr teuer. Ich möchte auf keinen Fall ein TfT produzieren.

Im Voraus schon einmal vielen Dank.

11.01.2012

MeMade Mittwoch No. 1 in 2012






Heute mit diesem Kleid und dieser Jacke - beides nicht neu, aber sehr gerne getragen. Und schließlich geht es beim Me Made Mittwoch ja nicht darum, immer etwas Neues zu präsentieren, sondern einfach zu zeigen, dass man seine selbstgenähten Sachen trägt und wie man sie kombiniert (schaut mal auf meine Schuhe - sind die nicht cool!)

Ein wenig ungewohnt, da ich zu Kleidern und Röcken sonst immer Stiefel anziehe, aber ich werde mich schon daran gewöhnen!

Wer sonst noch dabei ist, seht Ihr hier!

Allen einen schönen Tag!

07.01.2012

Häkelpulli

Ich habe im Urlaub natürlich nicht nur gefaulenzt, sondern endlich auch einige Strick- und Häkelprojekte vollendet. Zunächst der Häkelpulli aus der Catwalk von Lana Grossa:




Mit dicken Nadeln schnell gehäkelt und trotz der Löcher mollig warm, denn das Garn ist Alta Moda Cashmere. Gehäkelt habe ich nach Anleitung, allerdings den Pulli etwas verlängert.
Beim Häkeln habe ich zunächst gedacht, oh je, in der Farbe sieht der Pulli aus wie ein Sack, aber mit enger Jeans und passenden Schuhen bin ich nun doch ganz zufrieden mit dem Teil.

Was ich sonst noch so fertig gestellt habe, gibt es in den nächsten Tagen zu sehen, ein paar Kleinigkeiten, die ich erst noch fotografieren muss.

05.01.2012

Wieda dahoam

 Nach zwei Wochen Urlaub am Rande der Alpen im wunderschönen Bayern sind wir ab heute "wieda dahoam" (wenn ich das aussprechen würde, würde jeder sofort merken, dass ich eher ein Nordlicht bin) Wie jedes Mal bin ich ganz wehmütig, wenn wir die Berge im Rücken lassen und gen Norden fahren.


Es war sooooo schön!




Aber nun denn, morgen muss ich wieder arbeiten und dann ist ja auch schon wieder Wochenende. Ich höre meine Nähmaschine schon rufen..... Aber zuerst möchte ich mir Eure Weihnachtskleider ansehen, die ich aufgrund des Urlaubs leider verpasst habe. Ich bin schon gespannt.