25.03.2012

T-Shirt Wetter



Chinashirt aus dem restlichen Stoff von diesem Kleid


und schlichtes Streifenshirt aus Campan

dazu ein strahlender Himmel und wunderschöne Blüten.


Einen guten Start in die neue Woche!

21.03.2012

Me Made Mittwoch 7/2012

Ein Blumenhemd zum Frühlingsanfang... für meinen Mann




Schon vor Jahren habe ich ein Schnittmuster für ein Herrenhemd gekauft, in der guten Absicht, auch einmal etwas für meinen Mann zu nähen. Bei der Absicht ist es dann aber erst einmal geblieben. Bis mich Takomade daran erinnert hat. Sind ihre Hemden doch so geworden, wie mein Mann sie liebt. Mein altes Schnittmuster ist liegengeblieben, ich habe den gleichen Schnitt wie Takomade gekauft (Burda 7359) schönen Stoff ausgesucht und losgelegt.  Eine echte Herausforderung: Kragen, Passe, Ärmelschlitze und Manschetten. Als Nie-Blusen-Trägerin habe ich so etwas noch nicht oft genäht.







Burda-Anleitungen sind nicht so ganz mein Fall. Es gibt wenig Passzeichen, dafür aber um so mehr Zahlen, die ich natürlich nicht auf meinen Stoff übertragen hatte. Besonders merkwürdig fand ich, dass der Untertritt am Ärmelschlitz nur eingeschlagen werden sollte. Bei allen Hemden meines Mannes sind sie eingefasst. So habe ich es dann letztendlich auch gemacht.

Beim Fotografieren sind mir noch ein paar Dinge aufgefallen, die ich noch ändern werde: Die Ärmelschlitze brauchen noch einen Knopf, sie öffnen sich sonst in Bewegung zu weit und den unteren Knopf an der vorderen Knopfleiste werde ich doch noch in einen roten tauschen. An den Manschetten finde ich die Kombination aus einem roten und einen blauen Knopf jedoch toll. Die Knöpfe hat übrigens mein Mann ausgesucht und auch den Stoff für das zweite Hemd, das schon in Arbeit ist. Dazu bald mehr.


Aber zunächst bin ich gespannt, was es in den anderen Blogs zum Frühlingsanfang zu sehen gibt. Mehr Me Made Mittwoch gibt es hier.

Einen sonnigen Tag und viele Grüße!

14.03.2012

Me Made Mittwoch 6/2012

heute mit zwei Lieblingsschnitten: Römö und Lissabon. Ich mag die beiden einfach...


Den Rock aus einem Strickstoff vom Roten Faden habe ich schon vor längerer Zeit genäht, nur fehlte bisher das passende Oberteil. Damit der Rock nicht zum Schrankhüter wird, habe ich ein Reststückchen des Stoffes zum letzten Stoffmarkt mitgenommen und auch einen passenden Jersey gefunden. Die Schnittwahl war dann ganz einfach: Lissabon, ein Lieblingsschnitt, weil er bequem ist und eben doch nicht nur ein einfaches Shirt, sondern etwas Besonderes.
Ich nähe den Schnitt mittlerweile ohne Anleitung, wer noch Hilfe braucht, sollte den Schnittquelle Blog im Auge behalten, denn dort gibt es seit Kurzem bebilderte Anleitungen zu den Schnitten.

So, dass war mein Outfit, jetzt bin ich auf Eures gespannt.

11.03.2012

Streifenshirt


oder Sträflingsshirt? Ich hatte vermutet, dass mein Mann das sagen würde, aber nein, ihm gefällt mein neues Streifenshirt - und mir natürlich auch. Ich freue mich schon, dass es bald ein wenig wärmer wird und ich es tragen kann. Der Schnitt ist von Schnittquelle (Modell Potsdam). Ich habe das Shirt im Taillenbereich etwas enger genäht und die Ärmel auf dreiviertel Länge gekürzt. Das fand ich irgendwie schöner. Mal sehen, ob es mir später beim Tragen auch noch gut gefällt, ansonsten mache ich halt kurze Ärmel daraus.
Der Stoff ist dunkelblau mit weiß - er hat eine sehr schöne Qualität und ist vom Stoffmarkt.
Bestimmt gibt es bald noch mehr Variationen dieses Schnittes, er gefällt mir nämlich sehr gut.

06.03.2012

Das erste Sommerkleid

sollte ganz schnell fertig werden, aber wie immer - warum passt mir eigentlich kein Schnitt??? - war der Nahttrenner mein bester Freund. Dass es ein wenig zu kurz ist, habe ich schon vorher gemerkt und den Schnitt etwas verlängert, aber die Weite musste ich später rausnehmen, sprich TRENNEN.






Dass das Kleid nicht ganz so schön fällt, mag am Stoff liegen. Der Punktejersey von Stoff und Stil ist aus Baumwolle mit Elastan. Ein Viskosejesey wäre sicher besser gewesen.  Falls ich den Schnitt noch einmal nähe, muss ich ihn aber trotzdem vorher modifizieren und an den Seiten schmaler machen.

Insgesamt bin ich aber auch mit diesem Kleid zufrieden. Ich freue mich schon auf den ersten schönen Sommertag, an dem ich in dem Kleid und roten Sandalen, ein Eis schleckend durch die Straßen flaniere!
Einen schönen Tag!

Schnitt: Rhodos von Schnittquelle
Stoff: Stoff und Stil