17.07.2013

Kirschenzeit

Endlich ist der Sommer da und mit ihm die Kirschen. Mein Mann freut sich über jede einzelne Kirsche, die er pflücken kann und bringt sie mir eimerweise in die Küche: "Sind die nicht schön, schau mal!"

Und was mache ich? Heute: Kirschen waschen, entsteinen und Marmelade kochen, und zwar so:

5 kg entsteinte Kirschen mit einer Flasche Rotwein, 150 ml Limettensaft, 4 Pakete Gelierzucker 3:1, Mark von zwei Vanilleschoten und dem Saft von drei Zitronen vermengen und über Nacht ziehen lassen. Am nächsten Tag die Kirschen mit dem Pürierstab zerkleinern. Portionsweise drei Minuten sprudelnd kochen lassen und in saubere Gläser füllen.


Die Schildchen habe ich hier runtergeladen, beschriftet und auf normalem Papier ausgedruckt. Ich bestreiche die Schildchen mit Milch und klebe sie so auf das Glas. Sie halten solange wie sie sollen, sprich, sie lassen sich beim Spülen des leeren Glases mühelos wieder entfernen.

Und was gibt es morgen zum Frühstück? Vollkornbrot mit Frischkäse und... KIRSCHMARMELADE!

Kommentare:

  1. Eigene Kirschen? Toll! Da würde ich mich auch über jede einzelne freuen! Das Rezept klingt auch sehr lecker....aber kiloweise entsteinen? Respekt!
    Den Trick mit der Milch kannte ich noch nicht, muss ich mir unbedingt merken, die Kleberückstände nerven ja immer ziemlich.
    Guten Appetit!
    LG Katharina

    AntwortenLöschen
  2. Hmmm, das hört sich sehr gut an.
    5kg Kirschen entsteinen? Welche Strafarbeit. Machst Du das mit dieser Entsteinmaschine? Bei uns macht das so eine Sauerei, das geht eigentlich nur im Garten im Bikini.

    LG Luzie

    AntwortenLöschen