18.07.2013

Knip - Jurk 101

Zur Abwechslung gibt es mal wieder etwas Genähtes, und zwar Jurk 101 aus einer Knipbeilage von März 2013.
 

Der Schnitt ist ganz ähnlich wie das Kleid Rhodos von Schnittquelle, das ich hier schon einmal gezeigt habe. Eigentlich sollte aus dem Stoff auch Rhodos werden, aber dann viel mir die Beilage der Knip in die Hände und so habe ich einfach noch einmal einen neuen Schnitt ausprobiert. Von Schnittquelle verwöhnt, hat mich das Auskopieren sehr genervt, die Schnittmusterbögen sind zwar sehr übersichtlich, aber auch sehr klein, so dass mich der Schnitt an einen Downloadschnitt erinnert hat, so viel musste ich zusammenkleben.




Bei Schnittquelle werden beide Vorderteile nach einem Schnittmusterteil zugeschnitten, hier besteht das Vorderteil aus zwei unterschiedlichen Schnittteilen. Das untere ist unten gerade geschnitten, das obere gebogen. Auch hinten sollte eingentlich noch ein solches Wickelteil genäht werden, das habe ich aber weggelassen. Obwohl ich Gr. 34 verwendet habe, war mir das Kleid zunächst etwas zu weit und zu lang, aber ich habe es ganz gut hinbekommen und bin jetzt sehr zufrieden.


Welcher Schnitt mir besser gefällt, kann ich gar nicht sagen, ich liebe beide Kleider und trage sie oft! Aber noch eins brauche ich erst einmal nicht, es gibt schließlich so viele schöne Schnitte!

Kommentare:

  1. Wow, klasse, du siehst spitze in deine, Kleid aus...ich finde den Stoff und die Form genial...

    Glg Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde du legst einen super Auftritt hin. Mir gefällt der Stoff sehr und der Eindruck wird vom Schnitt unterstützt. Lg Heike

    AntwortenLöschen
  3. Das Kleid steht Dir sehr gut, den Schnitt werde ich mir merken.
    LG
    Annette

    AntwortenLöschen
  4. Schön geworden dein Kleid, die Farben des Stoffes sind ja wunderhübsch. Genau die richtige Mischung von bunt zu dem dezenten Grundton. Hier wurde gestern mangels Kirschen ein großes Kontingent Erdbeermarmelade gekocht.
    LG, Claudia

    AntwortenLöschen
  5. Das Kleid macht eine Superfigur! Knip-Schnitte sind mir auch meistens zu groß, aber leider nicht verlässlich - es gibt auch welche, die knapper sind.
    Mit einer Kirschenschwemme war ich vor zwei Wochen konfrontiert. Ich habe welche eingemacht, Marmelade und Chutney gekocht, Kuchen gebacken und leider sehr wenige im Dörrapparat getrocknet. Bestimmt ein Kilo habe ich über die Tage verteilt allein gegessen ;).

    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
  6. Toller Schnitt ! Besonders die Raffungen an der Seite haben es mir angetan - leider komme ich mit Knip selten zurecht . Steht Dir ausgezeichnet , sowohl Farben als auch Muster
    LG Dodo

    AntwortenLöschen