16.09.2013

Pflaumenkuchen



Der erste Pflaumenkuchen im Jahr schmeckt doch immer am besten. Diese Mal habe ich ein Rezept mit Mohn ausgesucht, aus einer Uraltburda, ja, da waren auch mal Rezept drin, ich glaube es ist eine Ausgabe von 1997 gewesen.  Das Rezept habe ich wie immer etwas angepasst:

Hefeteig aus folgenden Zutaten herstellen:
300 g Mehl, 20 g Hefe, 40 g Butter, 30 g Zucker, 1 Ei und ca. 200 ml Milch
Den Teig mehrmals gehen lassen und auf einem gefettenten Backblech ausrollen.

Mohnbelag wie folgt herstellen:
1/2 l Milch aufkochen lassen, 300 g gem. Mohn einstreuen und ca. 10 Min quellen lassen. 40 g Butter unterrühren. Dann 40 g Vanillepuddingpulver mit 80 g Zucker, etwas Zimt und einem Ei und etwas Wasser oder Milch verrühren und anschließend unter die Mohnmasse rühren. Noch einmal kurz aufkochen lassen. Den Belag auf den Hefeteig streichen.

Dicht mit Pflaumen belegen.

Den Kuchen bei 200° C ca. 40 Minuten backen. Den Kuchen leicht abkühlen lassen und mit erwärmter Aprikosenmarmelade bestreichen und mit Hagelzucker bestreuen.

Frisch gebacken hat der Kuchen vorzüglich geschmeckt, wie er heute ist, werde ich gleich testen...

 

Allen einen guten Start in die neue Woche!

Kommentare:

  1. Oh, das sieht aber lecker aus. Ich habe am Wochenende auch Mohn- und Zwetschgenkuchen gebacken, beides zusammen kann ich mir auch gut vorstellen.

    Liebe Grüße
    Rock Gerda

    AntwortenLöschen
  2. mmmmh, das sieht aber gut aus - Mohn und Zwetschken ist bestimmt eine tolle Kombination. Werde ich am Wochenende gleich mal versuchen!

    Danke!

    Regina

    AntwortenLöschen