24.11.2013

Weihnachtskleid Sew Along Teil 1 und 2

Schon als vor einiger Zeit auf dem MeMadeMittwoch Blog darauf hingewiesen wurde, dass es neben dem Kostüm Sew Along auch wieder einen Weihnachtskleid Sew Along geben wird, habe ich mir vorgenommen, in diesem Jahr auf jeden Fall wieder dabei zu sein. Die letzten drei Monate im Jahr sind für mich immer besonders stressig, deshalb habe ich den ersten Teil auch glatt verpasst. Deshalb kommt heute eine Zusammenfassung beider Termine:

17.11.2013 WKSA Teil 1:
Ich bin ein Streber und habe schon alles zusammen gesucht / Ich habe noch überhaupt keinen Plan und sage stattdessen ein Gedicht auf / Ich gucke mal, was die anderen so nähen / Dieser Stoff soll es sein, nur was für ein Schnitt?? / Kleine Rückblende: mein Weihnachtskleid 2012/2011


Mit dem Gedanken im Hinterkopf, dass es einen WKSA geben wird, habe ich in der Burda 11/2013 einen möglichen Kandidaten gesehen, und zwar Modell 108: Sandra, von Zufall, wenn's klapp hat hier schon eine tolle Version gezeigt. Natürlich lasse ich mich auch gerne inspirieren und habe bei den anderen Teilnehmerinnen viele Modelle gesehen, die mir auch gefallen würden. Dazu hätte ich auch noch einen Spitzenstoff, der sich für ein Weihnachtkleid - vielleicht dieses Modell - eignen würde. Soweit meine Überlegungen zum ersten Teil des Weihnachtskleid Sew Alongs. Teil 2 folgt sogleich:



24.11.2013 WKSA Teil 2:
Jetzt nähe ich doch lieber was die anderen alle nähen / Ich habe mich für mein Traumkleid entschieden / Ich nähe mal lieber erst ein Probemodell / Taddaa, zugeschnitten! / Der Stoff reicht nicht, Hilfe!


Ich bleibe bei Modell 108 aus der Burda 11/2013. Denn, wenn ich ehrlich bin, brauche ich kein Weihnachtskleid, zumindest kein Kleid, das ich nur ein oder zwei Mal anziehen werde. Wir werden Weihnachten nur für uns und ganz ohne Trubel sein, ich brauche also ein gemütliches Kleid, dem Tag angemessen,  in dem ich zu später Stunde auch getrost auf dem Sofa einschlafen kann. Wichtig ist mir auch, dass ich ein warmes Kleid habe, eben ein Winterkleid, das ich auch nach Weihnachten noch gerne anziehe. Deshalb ist mein Stoff auch nicht besonders festlich:


Ein Punktestoff, welche Qualität er hat, weiß ich nicht genau, jedenfalls fühlt er sich warm und gemütlich an.

Es ist ein Doubleface, ich werde die schwarze Seite als rechte Seite verwenden. Die andere Seite erinnert mich irgendwie an ein Clownkostüm, das ich als Kind hatte (von meiner Oma genäht). Im Schnitt angegeben ist ein Stoffverbrauch von 3,60 m - so viel Stoff habe ich aber nicht gehabt. Gestern Abend habe ich ganz vorsichtig zugeschnitten und siehe da, ich bin auch mit 2,60 m ausgekommen. Puh, Glück gehabt. Das obere Vorder- und Rückenteil wird doppelt zugeschnitten (das Futter wird sozusagen aus dem Oberstoff zugeschnitten), die Ärmel und das Rockteil nur einfach. Ein wenig Sorge habe ich noch, ob das Kleid nicht an der Strumpfhose kleben bleibt, weil das Rockteil ja nicht gefüttert wird. Wenn dem so sein sollte, werde ich vermutlich einen separaten Unterrock darunter tragen. Ein Probeteil werde ich nicht machen, das muss so klappen... Ich bin gespannt und hoffe, dass ich in der nächsten Woche Zeit zum Nähen haben werde (die Reißverschlüsse muss ich auch noch besorgen...)

Das Spitzenkleid möchte ich trotzdem nicht ganz aus den Augen verlieren. Das wäre vielleicht etwas für die Weihnachtsessen, die noch anstehen. So ganz schlüssig bin ich mir aber noch nicht. 

Aber jetzt geht es erst einmal zum MeMadeMittwoch Blog. Ich bin gespannt, wie weit die anderen Damen schon mit ihren Weihnachtskleidern sind.

PS: Im letzten Jahr habe ich kein Weihnachtskleid genäht und 2011 dieses Kleid.

Kommentare:

  1. Der Stoff sieht schon sehr vielversprechend aus, bin gespannt!

    LG katrin

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Rita! Der Punktestoff gefällt mir gut. Das Kleid wirst du mit Sicherheit hinterher auch noch zu vielen Gelegenheiten anziehen können. Ich muss ja zugeben, dass mich das Spitzenkleid auch sehr interessieren würde, von daher würde ich mich freuen, wenn ich es auch noch irgendwann an dir sehen dürfte! Liebe Grüße, Anja

    AntwortenLöschen
  3. Oh! Toller Stoff! Erstaunlich, dass du mit so viel weniger Stoff ausgekommen bist.....das klappt bei mir nie! :-)

    Bin gespannt!
    Liebe Grüsse
    Lina

    AntwortenLöschen
  4. Ein schöner Schnitt und der Punktestoff gefällt mir und ich finde die dunklere Seite als Außenseite auch ansprechender.
    Der Stoffverbrauch seitens der Nähzeitschriften wird ja immer recht großzügig berechnet und ich brauche meist auch weniger Stoff, als vorgegeben. Aber dass du 1 ganzen Meter weniger benötigt hast, ist schon erstaunlich.
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  5. der Stoff ist total schön, gefällt mir sehr!
    schön, dass die deutlich geringere Stoffmenge trotzdem gereicht hat!
    weiterhin gutes Gelingen!

    LG
    sjoe

    AntwortenLöschen
  6. Einen richtig schönen Stoff hast Du Dir da ausgesucht!
    Das andere Burda-Modell, das Du jetzt nicht nähst, hat ja echt interessante Abnäher. Das hätte ich gern mal gesehen! ;-)
    Liebe Grüße
    mei

    AntwortenLöschen