21.05.2014

MMM im Asialook

Endlich ist es schönes Wetter - so ganz es jetzt bis Mitte Oktober bleiben, oder? Ein herrliches Gefühl, im Schrank die dicken Sachen beiseite zu schieben und nach kurzärmeligen Kleidern und luftigen Röcken zu greifen. Ich habe mich heute für einen einfachen Rock entschieden.

 



Den Stoff habe ich aus irgendeiner Restekiste mitgenommen. Die Menge hat mir nicht viele Möglichkeiten bezüglich der Schnittauswahl gelassen, deshalb war von Anfang an klar, dass es ein Rock in leichter A-Linie werden würde. So kann ich auch damit Fahrradfahren. Dabei rutscht der Rock allerdings ein wenig hoch, wie ich heute auf der 12 km langen Strecke zur Arbeit feststellen konnte. Eigentlich ist mir das egal, aber als ich heute Morgen einen Herrn überholte, der dann gleich wieder aufschloss und neben mir fuhr und eine Unterhaltung begann, hätte ich doch lieber eine Leggings drunter getragen. Zum Glück trennten sich die Wege ziemlich bald, ich fuhr links, er geradeaus...


Kombiniert mit roten Schuhen und grüner Strickjacke (dazu roter Lippenstift und Sonnenbrille!), hat das Outfit obwohl es schwarzlastig ist, doch einen sommerlichen Charakter.

Auf dem Rückweg heute Nachmittag konnte ich dann die grüne Jacke ausziehen, auch nur mit Top ist es ein schönes Outfit. Aber vielleicht sollte ich mir noch ein rotes Shirt dazu nähen?

 

Jetzt freue ich mich auf ganz viele sommerliche Outfits beim MMM und wünsche Euch allen einen lauen Sommerabend auf der Terasse, dem Balkon, dem Biergarten .... wo auch immer, genießt es!

11.05.2014

Sonntagskuchen

All die leckeren Kuchen von hier, haben mich dazu inspiriert, doch noch zu zeigen, welchen Kuchen es heute bei uns gab

Eine Reggae Torte - der Geburtstagswunschkuchen meiner Tochter. Gebacken von mir, verziert von meinen Mann, gegessen von uns allen, nur der Sohn konnte nicht mitfeiern, weil er (alleine!) in Berlin weilt (Neid!).

Rezept gibt es leider keines, weil improvisiert und nicht notiert. Aber seeeehr lecker!

07.05.2014

Me Made Mittwoch

Das Lady Skater Dress - als ich den Namen des Schnittmusters zum ersten Mal gelesen habe, habe ich doch wirklich an Skaten, also Skateboard fahren gedacht. Inzwischen weiß ich, dass bei der Namensgebung die Kleidung von Eiskunstläufern Pate stand. Also weites Rockteil und enges Oberteil. Ich habe schon viele Lady Skater Kleider im Netz gesehen, aber genau wie Frau Bunte Kleider überlegt, ob ich mir den Schnitt kaufen soll oder ob ich so ein Kleid nicht auch so hinbekommen würde. Als ich ihr Kleid in der letzten Woche gesehen habe, habe ich dann aber doch endlich auf den Bestellbutton gedrückt. Und hier ist es also, mein Lady Skater Dress.





Der Stoff ist ein fester Jersey Stoff von guter Qualität, den ich eigentlich für ein anderes Projekt gekauft habe, aber nun doch viel lieber ein Lady Skater werden wollte. Ohne Probekleid habe ich munter drauf los geschnitten, das Ergebnis ist auf jeden Fall tragbar. Der Ausschnitt hat eine schöne Form, das Bündchen passte perfekt. Die Ärmellänge finde ich für diese Jahreszeit gut, auch wenn ich grundsätzlich kein Freund von dreiviertellangen Ärmeln bin. Die Taillennaht sitzt etwas tiefer als meine natürliche Taille, ich werde das Oberteil bei der nächsten Variante etwas kürzen. Das Rockteil habe ich von vorneherein etwas verlängert, weil ich das Kleid in Knielänge haben wollte.

Was mir an dem Schnitt nicht gefällt, ist die Falte über der Brust in Ärmelnähe... Ich habe mein Bestes gegeben, sie wegzubekommen, aber leider ist es mir nicht geglückt. Hat jemand eine Idee, was ich verändern muss? Ich bin übrigens nicht die einzige, die diese Falte im Kleid hat, auch bei Frau Bunte Kleider und bei Frau Knopf ist sie da...

Beim Stoffkauf habe ich gleich einen passenden Stoff für einen Loop dazu ausgesucht:


Einfach mit einer rechts/links Naht zusammengenäht, gesäumt und fertig!



Die Leggings muss dringend noch durch eine längere ausgetauscht werden. Im Herbst (nicht, dass ich den Sommer überspringen möchte - NEIN!) kann ich mir das Kleid auch gut mit Stiefeln und Strickloop vorstellen.

Mehr Inspiration gibt es auch heute wieder auf dem Me Made Mittwoch Blog.


01.05.2014

Stoffwechsel

Habt Ihr schon vom Stoffwechsel gehört? Nein, nicht das, was jeden Tag in unserem Körper passiert, gemeint ist ein  Stoffwechsel für Nähnerds!


Frau Siebenhundertsachen organisiert diese tolle Aktion. Im Prinzip geht es darum, einen Stoff für eine unbekannte bzw. nur virtuell bekannte Person auszusuchen und im Gegenzug Stoff von einer unbekannten Bloggerin zu erhalten, sich vom Stoff inspirieren zu lassen und daraus etwas zu nähen. Das heißt nicht, den Stoffvorrat von alten Schätzen zu befreien, sondern einen Stoff zu wählen, der dem Stil und den Wünschen der Beschenkten entspricht. Ich bin schon sehr gespannt, welcher Stoff irgendwann in meinem Briefkasten landen wird. Damit diejenige, die den Stoff für mich aussucht, auch einige Anhaltspunkte hat, beginnt der Stoffwechsel heute mit einem Steckbrief.

Was nähst du am liebsten für Dich:
Ich nähe sehr gerne Kleider, weil man mit einem einzigen Teil gut angezogen ist. Zumindest gilt dieses für den Winter und den Sommer, weil dann auch automatisch die Schuhfrage geklärt ist. In den Jahrszeiten dazwischen finde ich Kleider manchmal schwierig, weil nicht alle Kleider mit Leggings gut aussehen.

Nach den Kleidern folgen Röcke. Meistens versuche ich direkt einen passenden Stoff für ein Oberteil dazuzukaufen, sonst bleibt der Rock nämlich im Schrank hängen.

Eine Hose habe ich noch nicht genäht, würde ich aber gerne einmal.

Und wenn wir kurz mal vor allem an Oberteile und Röcke denken, was würdest du da gerne nähen? Hast du schon etwas vor Augen?
Nein, vor Augen habe ich nichts. Ich liebäugel ein wenig mit Hollyburn, bin mir aber nicht sicher, ob mir weite Röcke stehen. Mein Unterkörper ist kürzer als mein Oberkörper und auch kräftiger. Ich finde schmale Röcke stehen mir besser, aber ich lasse mich auch gerne  belehren.
Bei den Oberteilen nähe ich gerne Shirts, wegen der Bequemlichkeit. Blusen nähe ich nie, ich bin irgenwie nicht der klassische Blusentyp, jedenfalls würde ich nie eine Bluse unter einem Pullover tragen. Vorstellen könnte ich mir für mich aber eine schmalgeschnittene Tunika, die ich über schmalen Hosen tragen kann.

Die Glaubensfrage, Webstoff oder Jersey, Oder doch beides?
Eindeutig beides.

Weches Material vernähst du am liebsten? Gegen was hast du eine starke Abneigung?
Ich vernähe gerne Stoffe aus Naturfasern: Baumwolle, Wolle, Viskose. Nicht so gerne mag ich Stoffe aus Polyster/Polyacryl. 

Cordstoffe und Nickistoffe würde ich für mich  nicht nähen aussuchen, ansonsten bin ich für alle Materialien offen.

Was sind deine Lieblingfarben, welche stehen dir gut, welche gehen gar nicht?
Eine Lieblingsfarbe habe ich eigentlich nicht. Wenn ich meinen Schrank ansehen, überwiegen dunklere Farben, dunkelrot, petrol, türkis, grün, schwarz, braun, grau. Knallfarben sind dort nicht zu finden.

Welche Muster magst du? Groß oder klein? Blumen, Streifen, Punkte? Oder sind Muster vielleicht gar nicht so deins?
Mir stehen keine Stoffe, die "kribbelig" sind und aus vielen Farben bestehen. Ich mag zwar gemusterte Stoffe, aber sie dürfen nicht zu viele Farben haben. Ich bin nicht besonders groß, kleingemusterte Stoffe finde ich deshalb besser für mich. Blumen, Streifen, Punkte .... mag ich alles!

Was sind die Kleidungsstücke, die dir in letzter Zeit in deinen Augen am besten gelungen sind. Sind welche dabei, die du vor allem wegen ihres Stoffes magst?
Ich habe leider in der letzten Zeit gar nicht viel genäht. Hier kommen aber ein paar Kleidungstücke, die ich sehr gerne mag










Wie viel Stoff verbrauchst du ca für einen Rock, ein Oberteil ein Kleid?
Für einen Rock brauche ich meistens 1 m, für ein Oberteil ca. 1,30, für ein Kleid vielleicht 1,50 m bis 2,0 m. Das hängt aber natürlich vom Schnittmuster ab.

Gibt es sonst noch etwas, das dich als Näh/Stofftyp in deinen Augen ausmacht?
Mein Stil ist eher schlicht und klassisch, manchmal würde ich mir etwas mehr Experimentierfreudigkeit wünschen.

 
So, das ist also mein Steckbrief, so wie ich ihn sehe. Aber vielleicht leide ich unter Wahrnehmungsstörungen und ihr nehmt mich ganz anders war? Jedenfalls bin ich total gespannt, auf den Stoffwechsel. Wen ich wohl mit einem Stoff beglücken darf? Hier sind alle Steckbriefe verlinkt.