05.04.2015

Probehose nach Simplicity 1696

Ich habe es endlich geschafft, eine Hose zu nähen. Schon so lange wollte ich dieses in Angriff nehmen, sogar beim HosenHerbst Sew Along wollte ich mitmachen. Aber irgendwie konnte ich mich nicht überwinden. Jetzt habe ich endlich eine Probehose genäht. Den Schnitt, ein Amazing Fit Schnitt von Simplicity - habe ich schon lange hier liegen.

Ich habe die kleinste Größe (8) zugeschnitten, das soll einer deutschen Größe 34 entsprechen. Laut Maßtabelle hätte ich eine größere Größe wählen müssen, aber das konnte einfach nicht sein. Den Schnitt gibt es in drei verschiedenen Formen Slim, Average und Curvy. Ich habe Average genommen, ich bin zwar klein und schmal, aber eher am Oberkörper, mein Unterkörper ist dagegen kräftiger.
Ich habe die Hose im Prinzip komplett fertig genäht, bevor ich mich getraut habe, sie anzuprobieren, nur der Bund ist innen noch nicht festgenäht.

Das Nähen hat zwar Spaß gemacht, aber das Ergebnis ist nicht so toll, von Amazing ist bei mir nicht viel zu sehen. Die Hose ist einfach zu groß. Die Hüftrundung ist zu weit (was sich aber einfach ändern lässt) und im Schritt vorne ist auch zu viel Stoff. Leider sind die Fotos gestern Abend nicht mehr so gut geworden, aber vielleicht könnt ihr trotzdem etwas erkennen.

 

Ganz schlecht finde ich den Schnitt für mich aber auch nicht, vielleicht sollte ich die Slim Version auskopieren und vergleichen, an welchen Stellen sie sich vom Average Modell unterscheidet und es dann ggf. noch einmal versuchen. Oder ich probiere es gleich mit der Ginger Jeans, da gibt es auch kleinere Größen. Die Erfahrungen scheinen ja auch sehr gut zu sein. Hier und hier gibt es zum Beispiel positive Berichte zum Schnitt. Auf jeden Fall habe ich den Anfang gemacht und werde mich weiter um das Hosenthema kümmern.

Kommentare:

  1. Ich finde Du solltest da unbedingt dran bleiben, das sieht doch schon ganz gut aus. Probier noch die schmalere Version.
    Das hat auf alle Fälle Potential!!!
    Gruß, Birgit

    AntwortenLöschen
  2. Ich schließe mich Birgit an: probier auf jeden Fall noch die Slim-Version. Diesen Probeschnitt finde ich auch nicht so schlecht. Macht Simplicity keine kleineren Größen? Ich war der Meinung, ich habe schon einige 32er Schnittegsehen... Hast Du daran gedacht, dass bei den Schnitten die Nahtzugabe dabei ist? Ich habe mit den Simplicityschnitten immer meine Probleme, weil sie so groß aussehen, weil ich einfach an die Burdaschnitte ohne Nahtzugabe gewöhnt bin.
    Ich habe mich auch an eine Hosenkonstruktion gewagt und bin bis jetzt ganz zufrieden... fehlt nur noch der Bund... Mal sehen.
    Ich wünsche Dir einen schönen Ostermontag und noch viel Erfolg mit der Hosenkonstruktion.
    Liebe Grüße,
    Stef

    http://seaofteal.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieser Schnitt fängt erst bei 8 an, es gibt aber auch kleinere Schnitte. Die NZ ist bei diesem Schnitt sogar sehr reichlich bemessen, an den Seiten sogar 2,5 cm, das habe ich aber berücksichtigt. Auf deine Berichte der Hosenkonstruktion bin ich gespannt.
      LG Rita

      Löschen
    2. Ui 2,5cm ist wirklich viel Nahtzugabe! Dann liegt es wohl doch an der Größe, Du bist einfach zu schlank! ;)
      Ich hab eine schwarze Stoffhose fertig und bin mit dem Sitz sehr zufrieden (muss sie aber noch fotografieren). Außerdem habe ich gestern Culottes angefangen, aber bei Burda haben alle Schnitte einen geraden Bund, der bei mir immer schlecht sitzt und gefühlt gehen die Hosenschnitte bis zu den Achseln... daher werde ich mir den eigenen Hosenschnitt wohl für so einen Hosenrock/Culottes abwandeln...
      Liebe Grüße und noch viel Erfolg.
      Stef

      http://seaofteal.blogspot.de

      Löschen
  3. Meine Liebe, als ich las, dass du Average genommen hat, dachte ich noch, warum nimmt sie nicht slim. Habe dich ja SCHON 2x gesehen. In slim wird sie bestimmt toll.
    lg monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. An meiner Selbstwahrnehmung hapert es manchmal, ich habe immer Angst, dass es doch zu klein sein könnte und dann die doppelte Arbeit. Ob ich das jemals lerne? Ich habe den Slim Schnitt schon auskopiert. Er unterscheidet sich nur minimal vom Average Schnitt, aber vielleicht werde ich es trotzdem mal versuchen.
      LG Rita

      Löschen
  4. Ja, ich denke auch, die Hose ist erst mal rundum zu groß.
    Die nächste wird sicher besser passen, jetzt, wo du schon eine ungefähre Vorstellung hast.
    Du könntest ja auch erst mal alles zusammenheften, dann lässt es sich auch leichter ändern.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Kräftiger Unterkörper? Liebe Rita, ich kenne dich zwar nur von Fotos, aber ich denke auch, dass du eher der Slim-Typ bist. Der Schnitt ist grundsätzlich nicht schlecht, aber die ganze Hose sieht 1-2 Nummern zu groß an dir aus. Vielleicht doch gleich die Ginger-Jeans, sie dürfte deutlich weniger Passformprobleme machen, wenn man die Ergebnisse im WWW so anschaut. LG, Anni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anni, den Schnitt habe ich schon... bald geht es los!
      LG Rita

      Löschen
  6. Ich kann nur aus meiner Warte sprechen:Es lohnt sich absolut den Schnitt anzupassen Näh den Schnitt kleiner und schau welcher Stoff der richtige ist (ohne Stretch passt der Schnitt besser) Ich habe mir den Schnitt angepasst und kann jetzt nahezu blind danach neue Hosen nähen. Der Schnitt sieht aus Twill genauso gut aus wie auch Jeans und auch mit Wollstoff funktioniert er. Also nur Mut! LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Tipp, den Schnitt mal aus einem Stoff ohne Elasthan auszuprobieren. Die Slim Version habe ich schon auskopiert...
      LG Rita

      Löschen
  7. Seufz, Hosen. Ich bin da ja leider kein Experte, aber sie ist wahrscheinlich einfach 'ne Nummer zu groß. das wäre jetzt mein Tipp: Neu eine Nummer kleiner und dann weitersehen. Der Schnitt steht dir nämlich super!

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen