11.11.2015

MMM - Burda Kleid 109 9/2015

Beim heutigen MMM fange ich mal mit dem Futter an, denn auf diesem Foto sieht man wenigstens etwas vom Stoff ....

Eigentlich wollte ich gestern Nachmittag, als es noch etwas hell war, ein paar Fotos machen lassen, aber dazu gekommen bin ich aber erst am Abend, in der Webepause von "Geschickt eingefädelt", als ich meine Tochter dazu überreden konnte, mit mir noch einmal vom Sofa zu kommen... Auf die Schnelle mit nicht optimal eingestellter Kamera und schlechten Lichtverhältnissen, sind die meistens Fotos nicht wirklich gut geworden.  Der Stoff sieht so aus wie auf dem ersten Foto - ein Wolllstoff in blau und schwarz - und den Schnitt kann man auf der technischen Zeichnung erkennen:
Das Modell 109 aus Burda 9/2015, das in mehreren Versionen im Heft abgebildet ist. Den Kragen habe ich weggelassen, ich habe ihn probeweise angenäht und fand ihn für mich viel zu voluminös. Die Ärmel habe ich verlängert - ich mag lange Ärmel!




Das Kleid hat hinten zwei schöne Abnäher, die man hier zwar nicht erkennen kann, aber ich finde es sitzt im Rücken sehr schön.


Für die Seitenteile habe ich den Stoff von der linken Seite genommen. Da ich das Kleid insgesamt etwas schmaler gemacht und eine leichte Taillierung eingebaut habe, sind die Seitenteile nicht so breit geworden, geben dem ansonsten sehr schlichten Kleid aber etwas Pfiff.




Bis auf die Ärmel habe ich das Kleid mit einem Venenzia Futter gefüttert, so kann ich mir das Unterkleid sparen.

Mit meinen Änderungen - etwas schmaler gemacht - mag ich das Kleid sehr gerne. Bequem, aber nicht sackig, schick, aber doch alltagstauglich. Vielleicht nähe ich mir auch noch die Version mit der Bauchtasche ....

Was andere Damen heute tragen, gibt es auf dem virtuellen Laufsteg des MMM-Blogs zu sehen. Das kann ich mir leider erst heute Abend ansehen...

Kommentare:

  1. Ich ahne, dass das Kleid toll ist. Die Silhouette zumindest ist klasse.
    Schöner Gruß Mema

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schick!! Ich bin ein Fan von diesem Schnitt, habe mir die Bauchtaschenvariante genäht - aber leider ist das Kleid nach dem 3. Mal Waschen (?!?!) eingelaufen. Jetzt habe ich noch einen Grund mehr, mir das Kleid nochmal zu nähen, aber dann auch genau die Variante, die Du hast, mit langen Ärmel und wohl auch ohne Kragen.
    LG, Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Schlicht und schön; gefällt mir sehr.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Schaut sehr edel aus dein Kleid.
    Lg Iris

    AntwortenLöschen
  5. Sehr schönes Kleid! Habe den Schnitt auch schon bewundert aber wegen zuvielen Ufos geistig beiseite geschoben. Danke fürs zeigen wie der Schnitt an echten Menschen aussieht. Ich gehe jetzt abpausen...
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
  6. Sehr gute Idee, den Kragen einfach wegzulassen! So finde ich den Schnitt auch sehr schön.
    LG
    Marlene

    AntwortenLöschen
  7. Sehr schönes, schlichtes Kleid. Den Kragen dazu kann ich mir gar nicht vorstellen...
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  8. Sehr schön und elegant. Der schlichte Ausschnitt passt perfekt zu dem Kleid und dem Stoff, das gefällt mir richtig gut. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  9. Gefällt mir total; ein richtiges Rita-Pepita-Kleid.

    LG Luzie

    AntwortenLöschen
  10. Ein schönes Kleid! Steht auch auf meiner (viel zu langen) to-sew-Liste. Vielleicht zum Weihnachts-Sewalong?
    Liebe Grüße, Lena

    AntwortenLöschen
  11. Gefällt mir auch sehr.
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  12. Eine sehr schöne Version dieses Schnittes, den ich auch immer noch im Auge habe. Welche Größe hast du genäht und wie viel Weite hast du herausgenommen? Und wie gefallen dir die Ärmel, die sehen auf der technischen Zeichnung recht weit aus. Ich bin nach wie vor unschlüssig, ich hätte einen grauen Wollstoff für das Kleid vorgesehen. LG, Anni

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Rita,
    Du hast echt einen Blick für schöne Schnitte. Viele Schnitte gefallen mir erst, nachdem ich sie an Dir gesehen habe, Dein Stoffwechsel-Kleid ist so ein Beispiel. Bei dieser Burda sind mir vor allem die Dirndl und die Caban-Jacke aufgefallen. Allzu aufmerksam habe ich sie ohnehin nicht durchgeblättert, sonst hätte ich gemerkt, dass Dein Kleid in 5 Variationen auftaucht... Die Rückenabnäher ( ich habe es mir gleich mal angesehen) sind natürlich klasse, vor allem für Leute mit einem leichten Hohlkreuz sollte der Schnitt gut funktionieren. Ich freue mich schon auf Dich im nächsten Jahr,
    LG, Stefanie

    AntwortenLöschen