17.02.2016

Style Arc Hazel Combo

Nachdem ich vor kurzem schon die Mavis Knit Tunic vorgestellt habe, kommt heute ein weiteres Schnittmuster von Style Arc. Ich mag die Schnitte sehr! Dieses Mal habe ich die Hazel Combo genäht. Combo, der Name sagt es schon: Es gibt verschiedene Varianten, man kann ein Kleid und ein Top nähen.  Ich bin mit dem Kleid angefangen.

Hier sieht es ganz schmal aus, aber :

das täuscht, das Oberteil ist nämlich richtig weit! Ich sollte mir überlegen, ob ich im nächsten Jahr Karneval feier und als Fledermaus gehe. Ein Schnittmuster hätte ich dann schon mal!



Verwendet habe ich einen elastischen Jersey-Stoff, der zwar Festigkeit hat, aber nicht zu schwer ist.

An der Passennaht und an den Ärmelbündchen habe ich eine Paspel eingefügt. Auf diesem Bild sieht man auch die Taschen, die in der Teilungsnaht eingearbeitet sind.


Das Rockteil hat hinten zwei Abnäher und einen kleinen Schlitz.


Die Anleitung ist wie immer kurz und knapp, was aber für mich kein Problem war. Die Säume und der Hausauschnitt werden mit Belegen versäubert. Genäht habe ich wieder Größe 6, das gesamte Kleid aber etwas schmaler gemacht. Die Länge habe ich beibelassen, es ist kürzer als ich meine Kleider sonst trage, aber mir gefällt es sehr.

Und mit diesem Kleid gehe ich nun ins Büro und heute Abend zum Me Made Mittwoch Blog. Ich bin gespannt, was Ihr heute so tragt.

Das Schnittmuster habe ich wieder via Etsy als PDF File erworben. Obwohl es viele Seiten hat, ging das Zusammenkleben relativ schnell.

Schnitt: Style Arc Hazel Combo via Etsy
Stoff: Urlaubsmitbringsel

07.02.2016

Style Arc Mavis Knit Tunic

Im Haus habe ich einen großen Strauß Tulpen stehen und im Garten sieht es auch schon etwas nach Frühling aus, nur auf meinem Nähtisch, da ist definitiv noch Winter. Ein heller Strickstoff liegt schon länger hier, ursprünglich eine Strickjacke bestimmt. Strickjacken sind so wunderbar vielseitig und quasi das ganz Jahr über tragbar. Bei meiner Suche nach einem interessanten Schnittmuster, bin ich über die Style Arc Mavis Knit Tunic gestolpert - zwar nicht so vielseitig, aber interessant geschnitten und mit dem Rollkragen schön warm am Hals. Von Style Arc habe ich bereits die Dotty Blouse und den Nina Cardigan genäht. Beide Schnitte sind wahre Glücksgriffe! Die Schnitte habe ich mir seinerzeit aus Australien zuschicken lassen. Die Mavis Knit Tunic habe ich als Downloadschnitt über Etsy bestellt. Das bietet den Vorteil, dass man direkt loslegen kann und nicht wochenlang auf den Schnitt warten muss - Australien ist eben nicht gleich um die Ecke - und außerdem beinhaltet der Download drei Größen, während die gedruckten Schnittmuster nur in einer Größe geliefert werden.


Die Anleitungen bei Style Arc sind sehr knapp gehalten, aber es gibt einige Skizzen, die recht aussagekräftig sind. Außerdem sind wirklich genügend Markierungen auf den Schnittteilen vorhanden.


Besonders gut gefällt mir der Rollkragen, er hat für mich genau die richtige Länge und Weite. Er hat vorne eine Naht, die eine Linie mit der Naht im Vorderteil bildet.



Auch das Rückenteil wird nicht im Bruch zugeschnitten, sondern hat eine Naht, in die unten ein Keil eingesetzt wird. Die Tunika ist hinten etwas länger geschnitten.

Auch an den Ärmeln und in die Seitennaht wird ein Keil eingesetzt.


Die Tunika ist insgesamt locker geschnitten, als wir die Fotos gemacht haben, war es sehr windig, deshalb weht sie etwas im Wind. Mir gefällt sie sehr, ich bin froh, mich gegen eine Strickjacke entschieden zu haben.

Schnitt: Marvis Knit Tunic, Größe 6
Hose: Ginger Jeans
Stoff: Stickstoff mit 70 % Wollanteil